Sachsen will keinen Lockdown mehr machen

Eine Tafel weist auf Hygieneregeln hin.
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

In den letzten Monaten gab es in Deutschland
mehrere Lockdowns wegen dem Corona-Virus.
Das wurde auch im Bundes-Land Sachsen so gemacht.
Jetzt haben die Politiker in Sachsen einen Plan geschrieben.
In dem Plan stehen verschiedene Sachen drin:
Damit es keinen Lockdown mehr gibt.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 21.07.2021 13:34Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1791322.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In dem Plan wurde zum Beispiel auf-geschrieben:
In Gesundheits-Ämtern sollen mehr Menschen arbeiten.
So kann die Kontakt-Verfolgung schneller und besser gemacht werden:
Weil mehr Menschen mit-helfen.
Und es können auch mehr Menschen aufpassen:
Dass die kranken Menschen in ihrer Quarantäne bleiben.

Für das Bundes-Land ist es auch sehr wichtig:
Dass die Schulen und Kitas ge-öffnet bleiben.
Vor dem neuen Schul-Jahr sollen deshalb
alle Menschen 2 Corona-Tests machen:
Die in Schulen arbeiten.
In den ersten beiden Schul-Wochen gibt es dann auch
Corona-Tests für alle Schüler.
Sie können alle 2 Corona-Tests in jeder Woche machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 20. Juli 2021 | 19:00 Uhr