Im Kunst-Haus Avantgarde sind einige Kunstwerke vom Maler Hundertwasser angekommen

Leihgeber Gregor Wörner vor einem der Hundertwasser-Gemälde
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Apolda ist eine Stadt im Bundes-Land Thüringen.
Dort gibt es das Kunst-Haus Avantgarde.
Am Montag sind dort 80 Kunstwerke angekommen.
Sie wurden alle vom Maler Friedensreich Hundertwasser gemalt.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 08.06.2021 14:01Uhr 01:33 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1757804.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Kunstwerke gehören alle Gregor Wörner.
Er leiht sie dem Kunst-Haus für eine große Ausstellung.
Nach der Ausstellung bekommt er alle Kunstwerke wieder zurück.
Gregor Wörner war am Montag dabei:
Als die Kunstwerke beim Kunsthaus angekommen sind.

Die Ausstellung über den Maler Friedensreich Hundertwasser
sollte schon früher gemacht werden.
Aber wegen der Corona-Krise musste das Kunst-Haus
sehr lange zu bleiben.
Das bedeutet:
Die Menschen konnten nicht in das Kunst-Haus gehen.

Jetzt haben die Mitarbeiter vom Kunst-Haus 4 Tage lang Zeit:
Damit sie die Ausstellung vorbereiten können.
Am nächsten Samstag soll die Ausstellung dann er-öffnet werden.
Und die Menschen können sich die Bilder
von Friedensreich Hundertwasser anschauen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 07. Juni 2021 | 18:47 Uhr