Die Polizei von Thüringen will in der Zeit vom Karneval viel kontrollieren

Mit Wirkung zum 19.3. sperrt die Stadt Leipzig alle Sport- und Spielplätze. Grundlage ist die Allgemeinverfügung zum Schutz vor dem Corona Virus. Die Sperrungen sollen bis zum 20. April gelten. Die Polizei und Ordnungsamt kontrollieren rigoros und verteilen Strafanzeigen. Strafandrohung bis zu 2 Jahre Freiheitsstrafe bei Missachtung
Bildrechte: imago images/Christian Grube

Im Bundes-Land Thüringen darf es zurzeit
keine Veranstaltungen geben:
Weil die Menschen sich dort mit dem Corona-Virus anstecken können.
Das bedeutet:
Es darf auch keine Veranstaltungen vom Karneval geben.

Trotzdem haben einige Menschen am letzten Sonntag Karneval gefeiert.
Das war in Jüchsen.
Jüchsen ist ein Dorf im Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen.
Dort haben die Menschen einen Fest-Umzug gemacht.
Dabei haben sie sich nicht an die Corona-Regeln gehalten.
Das bedeutet:
Der Fest-Umzug war illegal.

Die Polizei will jetzt heraus-finden:
Wer den Fest-Umzug in Jüchsen organisiert hat.
Dieser Mensch bekommt dann vielleicht eine Strafe.
Und viele Menschen müssen vielleicht ein Bußgeld bezahlen:
Weil sie bei dem Fest-Umzug mit-gelaufen sind.
Das Bußgeld kann bis zu 100 Euro sein.

Die Polizei will im Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen
mehr kontrollieren

Die Polizei denkt:
Es darf nicht noch einen illegalen Fest-Umzug wie in Jüchsen geben.
Deshalb will die Polizei mehr kontrollieren:
Ob die Menschen sich an die Corona-Regeln halten.

Wasungen ist eine Stadt im Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen.
Dort hat sich die Polizei am Dienstag mit dem Ordnungs-Amt getroffen.
Sie haben zum Beispiel darüber gesprochen:
In welchen Orten sie mehr kontrollieren wollen.

An diesen Orten soll mehr kontrolliert werden

Peggy Greiser ist die Landrätin
vom Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen.
Sie hat gesagt:
An verschiedenen Orten im Land-Kreis
feiern die Menschen besonders gern Karneval.
Zum Beispiel:
    • In Wasungen,
    • in Viernau,
    • in Benshausen,
    • in Oberweid
    • und in Floh-Seligenthal.
An diesen Orten will die Polizei mehr kontrollieren.

Wenn Menschen einen illegalen Fest-Umzug organisieren:
Dann müssen sie vielleicht viel Bußgeld bezahlen.
Das Bußgeld kann bis zu 3 tausend Euro sein.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 03. Februar 2021 | 12:30 Uhr