Ein Jurist von der Universität Jena sagt: Ge-impfte Menschen dürfen mehr Rechte haben

Eine Frau lässt sich Impfen, Weimar, Thüringen.
Bildrechte: imago images/Jacob Schröter

Zur Zeit werden viele Menschen ge-impft:
Damit sie das Corona-Virus nicht mehr bekommen können.
Aber viele Menschen sind noch nicht ge-impft.
Und es wird noch einige Zeit dauern:
Bis alle Menschen ge-impft sind.

Einige Politiker haben überlegt:
Ob die ge-impften Menschen mehr Rechte haben sollen
als die anderen Menschen.
Zum Beispiel:
    • Die ge-impften Menschen müssen sich nicht mehr
      an die Corona-Regeln halten.
    • Sie dürfen wieder in ein anderes Land reisen.
    • Und sie dürfen wieder ins Kino gehen.
Denn sie können das Corona-Virus nicht mehr bekommen.

Einige Menschen haben dazu gesagt:
Sie finden diese Idee nicht gut.
Die Menschen sollen nicht mehr Rechte haben als andere Menschen:
Nur weil sie ge-impft sind.

Auch Professor Michael Brenner hat darüber gesprochen

Michael Brenner ist ein Jurist von der Universität in Jena.
Jena ist eine Stadt im Bundes-Land Thüringen.

Michael Brenner weiß viele Sachen über das Grund-Gesetz.
Er hat gesagt:
Die Menschen haben das Recht auf Freiheit.
Wenn sie das Corona-Virus nicht mehr bekommen können:
Dann müssen sie das Recht auf Freiheit wieder haben.
Sonst ist das gegen das Grund-Gesetz.
Und dann klagen vielleicht viele Menschen.

Deshalb sagt Michael Brenner:
Ge-impfte Menschen sollen mehr Rechte haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Januar 2021 | 12:00 Uhr