In Sachsen müssen die Menschen an mehr Plätzen ihre Schutz-Masken anziehen

Das muss so gemacht werden:
Damit sich weniger Menschen mit dem Corona-Virus anstecken.

Frau legt Mundschutzmaske an
Bildrechte: imago images/Michael Weber

Sehr viele Menschen in Deutschland haben das Corona-Virus.
Auch im Bundes-Land Sachsen haben sich viele Menschen
mit dem Corona-Virus angesteckt.
Deshalb gibt es seit einigen Monaten die Corona-Regeln.
Zum Beispiel:
Die Menschen müssen oft eine Schutz-Maske anziehen.

Die Gesundheits-Ministerin von Sachsen heißt: Petra Köpping.
Sie hat am Dienstag gesagt:
Ab Mittwoch müssen die Menschen die Schutz-Masken auch:

  •     Auf dem Parkplatz vor jedem Supermarkt,
  •     vor jeder Schule
  •     und vor jeder Kita anziehen.

Das muss so gemacht werden:
Damit sich weniger Menschen mit dem Corona-Virus anstecken.

Petra Köpping hat auch gesagt:
Ältere Menschen sollen nicht mehr so viel
mit den Bussen und Bahnen fahren.
Weil das für ältere Menschen sehr gefährlich sein kann.

Wenn die Menschen die Schutz-Masken nicht anziehen:
Dann müssen sie ein Buß-Geld bezahlen.
Das Bußgeld kostet 60 Euro.
Und die Menschen sollen mehr kontrolliert werden:
Ob sie die Schutz-Masken wirklich anziehen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.11.2020 | 16:00 Uhr in den Nachrichten