Die Olympischen Winter-Spiele sollen in Thüringen gemacht werden

Biathletinnen beim Weltcup in Oberhof
Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Mike Helios ist der Sprecher von der VR-Bank in Salzungen.
Das ist die Abkürzung für: Volksbank und Raiffeisen-Bank.
Mike Helios hatte vor einiger Zeit die Idee:
Die Olympischen Winter-Spiele im Jahr 2030
sollen im Bundes-Land Thüringen gemacht werden.

Helmut Holter ist der Sport-Minister von Thüringen.
Er hat gesagt:
Ich finde die Idee nicht so gut.
Ich denke: Es ist besser,
wenn wir 2 tolle Welt-Meisterschaften:
    • Im Biathlon
    • und im Renn-Rodeln machen.
Diese WM soll im Jahr 2023 in der Region Oberhof sein.

Mike Helios hat MDR-Kultur jetzt gesagt:
Ich finde die Idee immer noch gut.
Die Politiker von Thüringen sollen doch noch mal
über die Olympischen Winter-Spiele nach-denken:
Vielleicht können wir diese doch in Thüringen machen.
Das wäre eine tolle Sache für das Jahr 2030.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 19. November 2020 | 19:00 Uhr