Viele Menschen haben gegen ein neues Polizei-Gesetz in Sachsen demonstriert

Am Montag haben in Dresden viele Menschen demonstriert.
Denn bald soll es ein neues Polizei-Gesetz in Sachsen geben.
Damit soll die Polizei noch mehr Rechte bekommen.
Zum Beispiel steht in dem neuen Polizei-Gesetz:
    • Dass die Polizei Menschen überwachen darf.
    • Und dass sie Telefon-Gespräche von Menschen abhören darf.
Das finden viele Menschen nicht gut.
Sie sagen: Das ist gegen die Bürger-Rechte.

Ein Aktions-Bündnis hat die Demonstration gemacht
Das Aktions-Bündnis hatte zu der Demonstration aufgerufen.
Das bedeutet, das Aktions-Bündnis hat gesagt:
Es muss eine Demonstration gegen das neue Polizei-Gesetz geben.
Und viele Menschen sollen dabei mit-machen.

In dem Aktions-Bündnis sind:
    • Viele Gruppen,
    • Vereine
    • und Parteien.

Zum Beispiel:
    • Die Linke,
    • die Jusos
    • und Die Grünen.

Bei der Demonstration wurden viele Plakate gezeigt
Darauf hatten die Menschen geschrieben:
    • Dass sie das neue Polizei-Gesetz nicht wollen.
    • Und was sie an dem neuen Polizei-Gesetz nicht gut finden.

In der Nacht von Sonntag zu Montag
wurde am Blauen Wunder ein großes Plakat fest-gemacht.
Darauf stand: Dass es am Montag eine Demonstration geben soll.
Und warum demonstriert wird.

Am Mittwoch soll das neue Polizei-Gesetz
im Landtag verabschiedet werden.
Das bedeutet: Ab Mittwoch wird es das neue Polizei-Gesetz geben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSENSPIEGEL | 08.04.2019 | 19:00 Uhr