Viele Menschen in dem Land Afghanistan sind in Gefahr und einige kommen nach Sachsen-Anhalt

In Afghanistan gibt es die Gruppe Taliban.
Sie kämpft mit viel Gewalt gegen die Soldaten von der Regierung.
Und sie bestimmt in vielen Städten.
Deshalb sind viele Menschen dort nicht mehr sicher.

Zwei Männer im Videochat – wir sehen sie über die Bildanzeige auf einem Notebook direkt nebeneinander
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In dem Land Afghanistan gibt es die Gruppe Taliban.
Sie kämpfen mit Gewalt gegen die Regierung in Afghanistan.
Die Taliban wollen dort selber bestimmen.
Und sie wollen keine Demokratie.
Die Taliban wollen:
Dass die Menschen streng nach dem Islam leben.
Das bedeutet:
Es gibt viele strenge Regeln.

Leichte Sprache im Podcast hören 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 17.08.2021 13:28Uhr 02:37 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1813430.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In den letzten 20 Jahren waren Soldaten aus:

  •     Deutschland
  •     und den USA

in Afghanistan.
Die Soldaten sollten die Regierung in Afghanistan unterstützen.
Damit es dort eine Demokratie gibt.
Und damit die Menschen dort viele Rechte haben.

Aber im Monat Juni von diesem Jahr
sind die Soldaten wieder nach Hause gegangen.
Und die Taliban in Afghanistan sind schnell wieder stärker geworden.
Sie kämpfen mit viel Gewalt gegen die Soldaten von der Regierung.
Die Taliban bestimmen jetzt in vielen Städten.
Und auch in der Haupt-Stadt Kabul bestimmen sie schon.

Viele Menschen sind in Gefahr

Viele Menschen in Afghanistan haben Angst vor den Taliban.
Zum Beispiel:

  •     Menschen,

       die sich für die Demokratie in Afghanistan stark gemacht haben.

  •     Und Frauen.

       Denn die Frauen bekommen sehr wenig Rechte:
       Wenn die Taliban bestimmen.

Viele Menschen können nicht in Afghanistan bleiben.
Denn sie sind dort nicht mehr sicher.
Deshalb sollen einige Menschen nach Deutschland geholt werden.
Zum Beispiel:
Menschen,
die den Soldaten aus Deutschland geholfen haben.

Die Bundes-Regierung hat bestimmt:
Dass jetzt schnell Menschen nach Deutschland geholt werden sollen.
Es soll eine Aufnahme-Aktion geben.
Das bedeutet:
Es muss schnell etwas getan werden.
Damit die Menschen aus Afghanistan fliehen können.
Und damit sie sicher nach Deutschland kommen können.

Die Menschen aus Afghanistan
kommen dann in die unterschiedlichen Bundes-Länder in Deutschland.
Dort können die Menschen dann Asyl bekommen.
Auch im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
sind schon Menschen aus Afghanistan angekommen.
Bis jetzt sind 38 Menschen dort angekommen.
Aber es sollen noch mehr werden.
Und Sachsen-Anhalt ist gut dafür vorbereitet.
Das hat das Innen-Ministerium gesagt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16. August 2021 | 19:00 Uhr