Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt leben bald immer weniger Menschen

Denn dort wohnen sehr viele älter Menschen.
Sie werden vielleicht in den nächsten Jahren sterben.
Und es werden zu wenige Kinder geboren.
Aber es wollen auch wieder
mehr Menschen in Sachsen-Anhalt leben.

Wandbild an einer Hausfassade
Bildrechte: imago/Eckhard Stengel | Grafik MDR/Martin Paul

Die Gesellschaft in Deutschland wird immer älter.
Das bedeutet:
Bald gibt es mehr ältere Menschen in Deutschland,
als junge Menschen.

Das ist auch im Bundes-Land Sachsen-Anhalt so.
Viele ältere Menschen
werden in den nächsten Jahren vielleicht sterben.
Und es werden zu wenige Kinder geboren.
Deshalb leben in Sachsen-Anhalt bald immer weniger Menschen.

Klaus Friedrich ist ein Wissenschaftler
von der Universität in der Stadt Halle.
Er weiß viele Sachen über die Gesellschaft in Deutschland.
Und wie sich die Gesellschaft verändert.
Er hat gesagt:
In den letzten Jahren
sind viele Menschen nach Sachsen-Anhalt gekommen.
Sie wollen hier leben.
Aber trotzdem ist es so:
Dass viele Menschen in Sachsen-Anhalt schon sehr alt sind.
Sie werden vielleicht in den nächsten Jahren sterben.
Und es werden nicht genug Kinder geboren.

Das bedeutet:
Die Menschen in Sachsen-Anhalt werden immer weniger.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: ARD-Themenwoche #wieleben https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/bevoelkerungsprognose-interview-hotspot-demografischer-wandel-warum-das-land-einwohner-verliert-100.html