In Thüringen gibt es Test-Stellen für das Corona-Virus

Drive in Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auch in dem Bundes-Land Thüringen
haben einige Menschen das Corona-Virus.

Deshalb gibt es jetzt in einigen Städten Test-Stellen.
Da können Menschen hin-gehen,
die vielleicht das Corona Virus haben.
Bei den Test-Stellen wird geprüft:
Ob die Menschen wirklich das Virus haben.

Die Test-Stellen haben auch den Namen: Drive in.
Das sind englische Wörter.
Es wird so aus-gesprochen: dreif in.

Das bedeutet:
Menschen, die vielleicht das Corona-Virus haben,
können sich für einen Test an-melden.
Dafür müssen sie bei einer Telefon-Nummer an-rufen.
Dann können die Menschen mit dem Auto
zu der Test-Stelle fahren.
Und die Menschen können in ihrem Auto sitzen bleiben:
Während die Ärzte den Test machen.

In einigen Städten gibt es solche Test-Stellen

Das medizinische Versorgungs-Zentrum Kielstein
macht die Test-Stellen in den Städten:
    • Sömmerda,
    • Jena
    • und vielleicht auch in Erfurt.

Volker Kielstein ist der Chef
von dem medizinischen Versorgungs-Zentrum.
Er hat gesagt:
Jetzt müssen wir die Menschen nicht mehr in der Arzt-Praxis testen.
Dadurch können sich weniger Menschen
mit dem Corona-Virus anstecken.

Und die Stadt Erfurt
macht auch eigene Test-Stellen auf.
Damit viele Menschen den Test machen können.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR Thüringen I Online I 24.03. 2020 I 7.30 Uhr