Nicht alle Parteien in Sachen-Anhalt haben in Leichter Sprache aufgeschrieben: Welche Regeln sie wollen, wenn sie von den Menschen gewählt werden

Auf blauem Hintergrund sind die Logos mehrerer Parteien in Sachsen-Anhalt zu sehen.
Bildrechte: Parteien | Collage: MDR/Max Schörm

Sachsen-Anhalt ist ein Bundes-Land.
Am Sonntag wählen die Menschen in Sachsen-Anhalt.
Sie wählen:
Welche Parteien bestimmen dürfen,
was für Regeln in Sachsen-Anhalt gelten.

Damit die Menschen in Sachen-Anhalt wissen,
Welche Regeln sie haben wollen:
Müssen sie wissen,
welche Regeln die Parteien machen wollen.

Deshalb haben die Parteien aufgeschrieben:
Was sie machen wollen,
wenn sie gewählt werden.
Das nennt man Wahl-Programm.
Alle Parteien haben das in schwerer Sprache aufgeschrieben.

Aber nicht alle Parteien haben das
in Leichter Sprache oder in einfacher Sprache aufgeschrieben.
Nur die Parteien: SPD, Die Grünen und die Partei Die Linke
haben das in Leichter Sprache oder einfacher Sprache aufgeschrieben.
Hier können Sie die Wahl-Programme von diesen Parteien lesen:

Die anderen Parteien in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt
haben nicht in Leichter oder einfacher Sprache aufgeschrieben:
Welche Regeln sie für die Menschen
im Bundes-Land Sachsen-Anhalt haben wollen.

Aber in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt
gibt es den Verein: Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt.
Er hat aufgeschrieben:
Welche Regeln jede Partei
in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt haben will.
Den Text von dem Verein in einfacher Sprache
können Sie hier nachlesen:

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/landtagswahl/wahlprogramme-vergleich-116.html