Die Stadt Leipzig will Kurier-Fahrten jetzt mit dem Fahrrad machen

Ein junger Mann fährt ein Lastenfahrrad
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Stadt Leipzig gibt es viele verschiedene Ämter.
Zum Beispiel:
    • Das Finanz-Amt,
    • Bürger-Ämter
    • oder das Jugend-Amt.
Manchmal müssen wichtige Papiere von einem Amt
zu einem anderen Amt gebracht werden.
Das machen Kurier-Dienste in der Stadt Leipzig.

Jetzt sollen diese Kurier-Fahrten mit dem Fahrrad gemacht werden.
Denn die Stadt Leipzig will:
Dass in der Stadt weniger Autos fahren.
Damit die Luft wieder besser wird.

Christian Aegerter ist der Haupt-Amtsleiter von Leipzig.
Er hat dazu gesagt: Leipzig soll ein Vorbild sein.
Wir wollen:
    • Dass weniger Autos in der Stadt fahren.
    • Dass die Menschen mit Bus und Bahn fahren.
    • Oder dass mehr Menschen mit dem Fahrrad fahren.

Er hat auch gesagt:
Es war gar nicht so einfach einen guten Kurier-Dienst zu finden.
Denn er muss auch Lasten-Fahrräder haben.
Jetzt haben wir einen Kurier-Dienst,
mit dem die Stadt Leipzig zusammen-arbeiten will.
Vielleicht kann Leipzig jetzt Vorbild für andere Städte sein.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.08.2020 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig