Thüringen Die BUGA 2025 soll vielleicht in Gera und Ronneburg gemacht werden

Pflanzen wachsen vertikal in einer Wand auf der Buga 2021 in Erfurt.
Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

In Deutschland gibt es regel-mäßig die BUGA.
Sie wird alle 2 Jahre gemacht.
Das ist jedes Mal in einer anderen Stadt in Deutschland.

Leichte Sprache im Podcast hören 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

MDR FERNSEHEN Do 23.06.2022 15:11Uhr 02:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2062056.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Es gibt jetzt schon einen Plan
für die BUGA im Jahr 2025.
Sie sollte in Rostock gemacht werden.
Das ist eine Stadt im Bundes-Land Mecklenburg-Vorpommern.

Aber die Menschen von Rostock haben am Mittwoch bestimmt:
Die BUGA soll im Jahr 2025 nicht in Rostock gemacht werden.

Warum die BUGA nicht in Rostock gemacht werden soll

Der Ober-Bürgermeister von Rostock heißt: Claus Ruhe Madsen.
Er hat gesagt:
Für die BUGA müssen in Rostock viele Sachen gemacht werden.
Es müssen zum Beispiel viele Gärten gebaut werden.
Dafür braucht die Stadt Rostock:
    • Viele Bau-Stoffe
    • und viel Personal.

Es gibt aber verschiedene Probleme.
Zum Beispiel:
    • Bau-Stoffe kosten seit einiger Zeit sehr viel Geld.
      Die Stadt Rostock kann nicht so viel Geld bezahlen.
    • Und die Stadt Rostock hat Personal-Not.
      Es gibt nicht genug Personal:
      Um die Gärten in Rostock zu bauen.

Die Städte Gera und Ronneburg wollen vielleicht
die BUGA 2025 machen

Im Bundes-Land Thüringen gibt es die Städte:
    • Gera
    • und Ronneburg.
In diesen beiden Städten hat es im Jahr 2007
schon einmal eine BUGA gegeben.
Die Städte überlegen jetzt:
Ob sie auch im Jahr 2025 die BUGA machen wollen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Juni 2022 | 22:00 Uhr