Überschwemmungen in Mittel-Deutschland

Jörg Heidermann
ist ein Wetter-Fachmann beim MDR.
Er hat erklärt:
An vielen Orten in Mittel-Deutschland
wird es Überschwemmungen geben.
Das wird bis zum Montag-Nachmittag
so sein.

Wieder Unwetter und Überschwemmungen in Mitteldeutschland
Bildrechte: News5

Der Deutsche Wetterdienst
be-obachtet das Wetter in Deutschland.
Er hat am Wochen-Ende gesagt:
In Mittel-Deutschland
wird es sehr viel Regen geben.
Das wird vom Sonntag-Nachmittag
bis zum Montag-Nachmittag so sein.
In schwerer Sprache heißt das:
Der Deutsche Wetterdienst
hat eine Unwetter-Warnung heraus-gegeben.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Mo 23.08.2021 15:51Uhr 01:23 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1818408.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Jörg Heidermann hat etwas dazu gesagt

Jörg Heidermann ist ein Meteorologe beim MDR.
Er hat gesagt:
Am Sonntag-Nachmittag
gab es schon viele Gewitter in Thüringen.
Aber die Blitze und der Donner
sind nicht so schlimm.
Sondern der viele Regen ist das Problem.

Jörg Heidermann hat erklärt:
Bis zum Montag-Abend wird es sehr viel regnen.
Das bedeutet:
An vielen Orten in Mittel-Deutschland
wird es Überschwemmungen geben.
Zum Beispiel:

Viel Arbeit für die Feuerwehr

Die Feuerwehr muss jetzt viele Einsätze machen:
Weil es an vielen Orten
jetzt schon Überschwemmungen gibt.
Zum Beispiel:

  •     In Thüringen sind viele Straßen überschwemmt.
  •     Und in Sachsen-Anhalt

ist Wasser in die Keller von vielen Häusern gelaufen.
Die Feuerwehr
muss jetzt das Wasser ab-pumpen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Wetter für 3 | 22. August 2021 | 18:30 Uhr