Schrottautos im Wald
Bildrechte: TNN

Das alte Umspann-Werk in Leipzig-Connewitz ist geräumt worden

Schrottautos im Wald
Bildrechte: TNN

Am Dienstag hatte die Polizei in Leipzig einen großen Einsatz.
Das war in dem Stadt-Teil Leipzig-Connewitz.
Mehr als 150 Polizisten haben das frühere Umspann-Werk durchsucht.
Dann haben sie es geräumt.
Und sie haben es an die Deutschen Bahn zurück-gegeben.
Denn ihr gehören:
    • Das Gebäude
    • und das Gelände.

Das alte Umspann-Werk war viele Jahre leer.
Dann hat eine Gruppe das Gelände besetzt.
Und das Gelände Black Triangle genannt.
Das wird so aus-gesprochen: Bläk Trei ängel.
Das war im August vom Jahr 2016.
Die Gruppe hat dort verschiedene Kultur-Angebote gemacht.

Was jetzt mit dem Gelände passieren soll,
weiß noch kein Mensch.
Die Bahn sagt:
Wir würden mit der Gruppe Black Triangle über das Gelände sprechen.
Wenn sie das will.

Bei dem Polizei-Einsatz ist nichts passiert

Auf dem Gelände von dem alten Umspann-Werk war kein Mensch mehr.
Als die Polizei den Einsatz gemacht hat.
In 1 Raum haben aber Menschen gewohnt.
Denn der Raum war warm.
Und dort gab es Licht.

Den Polizei-Einsatz fanden nicht alle Menschen gut

Juliane Nagel ist eine Politikerin von der Partei DIE LiNKE.
Und sie ist im Stadt-Rat von der Stadt Leipzig.
Sie sagt zu dem Polizei-Einsatz:
Wir haben in den letzten Monaten viele Sachen versucht:
Damit die Bahn und die Gruppe vom Black Triangle mit-einander reden.
Denn wir wollen:
Dass in dem alten Umspann-Werk viele neue Sachen gemacht werden.
Zum Beispiel:
    • Neue Freizeit-Angebote
    • oder tolle Kultur-Angebote.

Marian Wendt ist ein Politiker von der Partei CDU.
Er sagt zu dem Polizei-Einsatz:
Ich finde den Polizei-Einsatz richtig.
In einem Rechts-Staat
müssen sich alle Menschen an die Gesetze halten.
Und Menschen dürfen nicht einfach Gebäude besetzen,
die ihnen nicht gehören.

Nach dem Polizei-Einsatz hat es eine Demonstration gegeben

Am Mittwoch-Abend haben 800 Menschen
gegen den Polizei-Einsatz demonstriert.
Die Polizei hat die Demonstration begleitet.
Manche Demonstranten waren vermummt.
Und einige Demonstranten haben Sachen auf die Polizisten geworfen.
Zum Beispiel:
    • Flaschen
    • und Feuerwerks-Körper.

Gegen diese Demonstranten wird jetzt ermittelt.
Zum Beispiel wegen:
    • Land-Friedensbruch
    • und Körper-Verletzung.

Um 20 Uhr am Mittwoch-Abend war die Demonstration zu Ende.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.01.2019 | Nachrichten ab 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2019, 16:55 Uhr