Alters-Teilzeit

Viele Menschen müssen nicht mehr arbeiten:
Wenn sie 65 Jahre alt sind.
Dann bekommen sie Geld vom Staat.
Dieses Geld heißt: Rente.

Aber manche Menschen wollen nicht so lange,
so viel arbeiten.
Sie wollen zum Beispiel weniger arbeiten:
Wenn sie 60 Jahre alt sind.
Dann können sie Alters-Teilzeit machen.
Das bedeutet sie arbeiten zum Beispiel:
    • Nur noch 3 Tage in der Woche,
    • 2 Wochen im Monat,
    • oder nur 4 Stunden am Tag.

Oder sie wollen nur arbeiten bis sie 63 Jahre alt sind.
Deshalb arbeiten sie ein paar Jahre lang für weniger Geld.
Dann können sie früher aufhören zu arbeiten.
Aber sie bekommen weiter Geld von ihrem Arbeit-Geber.
Bis sie 65 Jahre alt sind.
Dann bekommen sie Rente.

Zuletzt aktualisiert: 01. Juni 2018, 15:23 Uhr