ICE-Zug steckt im Tunnel bei Erfurt fest

Gestern Abend ist ein ICE-Zug in einem Tunnel stehen-geblieben.
Das war bei der Stadt Erfurt.
Es war der ICE-Zug,
der von der Stadt Berlin zur Stadt München fahren wollte.
370 Menschen saßen in dem ICE-Zug:
Als er stehen-geblieben ist.

Nach kurzer Zeit konnte der ICE-Zug weiter-fahren.
Dann ist er aber wieder stehen-geblieben.
Das war bei dem Ort Großbrembach im Land-Kreis Sömmerda.
Jetzt konnte der ICE Zug nicht mehr weiter-fahren.
Er war kaputt.

Die Menschen im ICE-Zug mussten dann in einen Ersatz-Zug umsteigen.
Damit wurden sie in die Stadt München gefahren.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 10:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2019, 12:27 Uhr