Fotomontage Bodo Ramelow und Mike Mohring
Bildrechte: dpa/IMAGO

In Thüringen wollen Die Linke und die CDU vielleicht zusammen regieren

Fotomontage Bodo Ramelow und Mike Mohring
Bildrechte: dpa/IMAGO

Die Menschen In dem Bundes-Land Thüringen
haben am 27. Oktober einen neuen Landtag gewählt.
Aber es gibt noch keine Landes-Regierung.
Jetzt reden die Politiker mit-einander.
Sie überlegen gemeinsam:
Welche Parteien zusammen-arbeiten können.
Damit es in Thüringen eine Landes-Regierung gibt.

Sahra Wagenknecht ist die Chefin
von der Partei Die Linke in Deutschland.
Sie hat gesagt:
Vielleicht reden wir mit der Partei CDU.
Denn es ist wichtig:
Dass es in Thüringen eine gute Landes-Regierung gibt.

Mike Mohring ist der Chef von der CDU in Thüringen.
Er hat gesagt:
Wir werden mit der Partei Die Linke sprechen.
Vielleicht können wir in Zukunft zusammen-arbeiten.

Viele Menschen denken:
Dass Die Linke und die CDU sehr verschieden sind.
Und dass die Parteien deshalb nicht zusammen-passen.
Aber Sahra Wagenknecht will trotzdem:
Dass Die Linke und die CDU mit-einander reden.
Weil es sonst vielleicht keine Landes-Regierung gibt.
Und dann müssen die Menschen in Thüringen nochmal wählen.
Das wollen viele Politiker aber nicht.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. November 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. November 2019, 13:15 Uhr