Bundesgartenschau 2021 Warum die Buga Erfurt nicht nur etwas für Blumenliebhaber ist

Redakteurin Teresa Herlitzius in drei verschiedenen Aktionen.
Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Die Bundesgartenschau ist nur etwas für Blumenliebhaber und Pflanzenfans? Stimmt nicht ganz: Denn die Buga hat gerade in Zeiten von Corona mehr zu bieten. Für Kinder und Geschichtsbegeisterte ist auch etwas dabei.

Blumenbeet auf dem egapark-Gelände in Erfurt
Einfach rausgehen: Die Natur genießen hat in Zeiten von Corona eine völlig neue Bedeutung erhalten. Im Egapark (im Bild), aber auch auf dem Petersberg oder an den Buga-Außenstandorten ist das möglich. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

Hinweis: Informieren Sie sich über die aktuelle Coronalage! Die Pandemielage ändert sich immer wieder und die Bundesgartenschau ist ganze 171 Tage lang. Deshalb empfehlen wir: Halten Sie sich bitte regelmäßig über das Infektionsgeschehen sowie mögliche Einschränkungen auf dem Laufenden und handeln Sie entsprechend. Außerdem gilt bis zum 24.04.2021 nach wie vor die Empfehlung, Aktivitäten im Freien wohnortnah zu erledigen.

1. Erholung in der Natur gut für Psyche

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben die Natur und das Draußensein immer mehr an Bedeutung gewonnen. Von einer entsprechenden Studie haben unsere Kollegen von MDR Wissen im Dezember berichtet. Demnach gehen deutlich mehr Menschen in den Park als vor der Pandemie. Die Autoren der Studie kommen zu dem Ergebnis, dass Zugang zur Natur in der Krise der psychischen Gesundheit hilft.

Zum Draußensein lädt auch die Bundesgartenschau (Buga) 2021 ein. Selbst wenn das eigentliche Buga-Gelände im Egapark und auf dem Petersberg nicht öffnen dürfen sollte, sind die Landschaftsparks der Buga-Außenstandorte freizugänglich. Sich an der frischen Luft und im Freien bewegen, tut allen Menschen gut. Und wer an einem anderen Ort als gewöhnlich spazieren geht, bekommt vielleicht sogar eine neue Perspektive vermittelt - selbst wenn er nicht der größte Garten-Fan ist.

Wissen

Studenten erleben die Natur in der Lehrveranstaltung "Birding to Change the World" der University of Vermont.
Bildrechte: Andy Duback/University of Vermont

2. Thüringens größter Spielplatz lässt Kinderaugen strahlen

Mit Gartengestaltung lassen sich Kinder sicher nicht auf die Buga locken. Aber vielleicht mit Thüringens größtem Spielplatz? 35.000 Quadratmeter ist der neu gestaltete Kinderspielplatz im Egapark groß. Dort können sich die Kinder auf der "Madenschaukel", dem "Kletterrhabarber" oder "Puffbohnen"-Hüpfkissen austoben.

der Spielplatz im egapark Erfurt
Auf Thüringens größtem Spielplatz können Kinder unter anderem den "Kletterrhabarber" erklimmen. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

In unmittelbarer Nähe des Spielplatzes tummeln sich um den KiKA-Pavillon Kikaninchen mit Schaufel, Gießkanne und Schubkarre. Auch das dürfte zumindest kleinere Kinder auf die Buga ziehen.

das Kikanichen im egapark Erfurt
Zur Buga gärtnert sogar das Kikanichen im Egapark. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

Ein weiterer Höhepunkt für Kinder können die Erdmännchen im Danakil-Haus sein, wenn es denn coronabedingt öffnen darf. Wer Glück hat, kann sehen, wie sie sich von ihrer schönsten Erdmännchenseite zeigen. Auch Ameisen, Schlangen, Gundi und weitere Tiere sorgen im Danakil-Haus für kindliche Begeisterung.

3. Thüringer Kulturgeschichte entdecken

Wo auch immer Sie zur Buga unterwegs sind, überall gibt es Thüringer Kulturgeschichte zu entdecken. Der Egapark selbst ist ein 36 Hektar großes Flächendenkmal, dass von der DDR-Geschichte zeugt. So findet sich beispielsweise am Danakil-Haus die "Rendezvous-Brücke" wieder, die einigen Erfurtern wohl sehr am Herzen liegt.

Auf dem Petersberg können Geschichtsinteressierte eine der besterhaltendsten barocken Festungsanlagen Europas bewundern. Dort siedelten einst Kelten und Germanen, wohnten Mönche in ihrem Kloster und waren Soldaten stationiert. Die Defensionskaserne prägt das Bild des Petersbergs stark und gilt als ein bedeutendes Denkmal des Festungsbaus.

Und auch die Außenstandorte stecken voller Geschichte: Im Barockdorf Bendeleben zum Beispiel lässt mit der Schlossorangerie, dem Schlosspark, dem Uckerschen Schloss und der St. Pankratius-Kirche barocke Baukultur erleben. In Gotha gibt es neben Schloss Friedenstein und der Herzoglichen Orangerie eine Wasserspiel- und Brunnenanlage von 1895 zu bewundern. Geschichtsfans kommen also bei der Buga auch auf ihre Kosten.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 21. April 2021 | 19:00 Uhr

6 Kommentare

vonwiese vor 22 Wochen

Schulen zu! Kita`s zu! Kinos zu! Restaurants zu! Ich könnte dies noch eine Weile fortführen. Jetzt, BUGA in Erfurt wird eröffnet. Ich schreibe nicht im Wortlaut was ich genau denke, aber finde es unfassbar wo die Prioritäten in der "Corona Krise" in Thüringen gesetzt werden. Die kleinen Firmen gehen zu Hauf am Existenzminimum, wissen nicht ob sie geschäftlich überleben, aber die Politik gönnt sich diese Prestige Projekt. Rechnet mit Besucherzahlen, die so unrealistisch sind wie ein Flug zur Sonne, das finanzielle Desaster ist mit Ansage genau wie die ständigen Millionen Zuschüsse für den Flughafen Erfurt. Aber was soll´s, es gibt kein Morgen, lassen wir es krachen. Nicht das ich gern die BUGA bin aber der Zeitpunkt ist der Falsche. Macht ruhig weiter so in Erfurt....

Nawienn vor 22 Wochen

Wenn schon der Bundespräsident absagt
das soll doch was heisen,
bei der Inzidenz das alles auf" Teufel komm raus"
durchzuzerren einfach unverantwortlich
und nicht nachvollziehbar.
Schönen Tag noch....

Matthi vor 22 Wochen

Es gibt in Thüringen Erfurt kaum Termine zur Impfung für Unter 60 jährige mit hoher Priorität, der Inzidenzwert ist hoch die Intensivstationen sind voll und da wird so eine Veranstaltung gemacht. Wenn das neue Infektionsschutz Gesetz kommt müssen Schulen und Kindergärten ab einer izidenz von 165 geschlossen werden und eine BUGA kann stattfinden in Erfurt wo der Wert über 165 zuletzt war, muss man das verstehen!! Ob viele zur BUGA kommen bezweifle ich online Registrieren dann Negativ Test und dazu hohe Eintrittspreise obwohl sehr viel ausfällt.

Zum Buga-Start

Aktuelle Meldungen

In einer Runde sitzen die Bundestagswahl-Spitzenkandidaten Alice Weidel (AfD), Christian Lindner (FDP) , CSU-Chef Markus Söder, die Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) sowie die Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow. mit Video
Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel (l-r), FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner, CSU-Chef Markus Söder, Armin Laschet (CDU), Kanzlerkandidat der Union, die Moderatoren Rainald Becker und Peter Frey, Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, sowie die Vorsitzende der Partei Die Linke, Susanne Hennig-Wellsow, sprechen in einem Wahlstudio des ZDF bei der "Berliner Runde" über die Bundestagswahl. Bildrechte: dpa