Pandemie Die Chronik der Corona-Krise

Viele Millionen Infizierte und Hunderttausende Tote – das Coronavirus Sars-Cov-2 hat zu einer globalen Krise historischen Ausmaßes geführt. In der Chronik sammeln wir die wichtigsten Nachrichten und Ereignisse.

ältere Dame wird geimpft
Mit dem deutschlandweiten Impfstart am 27.12.2020 startete man mit Hoffnung ins Jahr 2021. Bildrechte: dpa

Auf dieser Seite:

Januar

18. Januar: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ordnet die Suche nach neuen Virus-Mutationen an. Die Zahl der Ansteckungen geht zurück, dennoch zeichnet sich vor dem nächsten Bund-Länder-Gespräch eine Verlängerung des Lockdowns an.

16. Januar: In Deutschland sind nun eine Million Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Einige haben bereits die zweite Impfung erhalten.

15. Januar: Bund und Länder wollen sich wegen der weiter hohen Infektionszahlen schon früher als geplant treffen: Statt am 25. Januar soll die Videoschalte zwischen Kanzlerin Merkel und den Regierungschefs der Länder bereits am 19. Januar stattfinden.

14. Januar: Das Robert Koch-Institut hält eine Verschärfung der Lockdown-Regelungen in Deutschland für sinnvoll. Thüringen verschiebt wegen der Corona-Pandemie seinen Termin für die Landtagswahl vom 25. April auf den 26. September. Auch startet die Debatte, ob wegen der coronabedingten Schulschließungen in diesem Jahr Schüler sitzenbleiben sollten oder nicht.

13. Januar: Bundesgesundheitsminister Spahn verteidigt im Bundestag seine Impfstrategie und betont, bis zum Sommer erhalte jeder ein Impfangebot. In Thüringen starten die ersten Impfzentren. Sachsen stellt klar, dass es keine FFP2-Masken-Pflicht beim Einkaufen und im Nahverkehr geben wird.

12. Januar: In Deutschland ist der erste Impfstoff des US-Herstellers Moderna ausgeliefert worden. Nach Verzögerung kann die Auszahlung der Corona-November-Hilfen beginnen. Die in Südafrika entdeckte Mutation des Coronavirus ist erstmals in Deutschland nachgewiesen worden. Bayern führt eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im Nahverkehr und beim Einkaufen ein.

11. Januar: In Sachsen und Sachsen-Anhalt nehmen die Impfzentren den Betrieb auf. Sachsen-Anhalt sieht in seiner jüngsten Corona-Verordnung vor, dass Reiserückkehrer, die künftig, die vollständige Corona-Schutzimpfung gegen Sars-Cov-2 nachweisen können, nicht mehr in Quarantäne müssen. Das Bundesinnenministerium betont jedoch, dass es keine Privilegien für Geimpfte geben soll.

9. Januar: Im Vogtland in Sachsen ist das erste Impfzentrum einen Tag früher als geplant an den Start gegangen. In Deutschland sind Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zufolge mehr als 500.000 Menschen gegen das Coronavirus geimpft.

8. Januar: Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow sorgt mit seiner Forderung nach einem kompletten Lockdown – auch in der Wirtschaft – bundesweit für Reaktionen. Die EU vereinbart mit dem Pharmaunternehmen Biontech und seinem US-Partner Pfizer einen Vertrag über weitere bis zu 300 Millionen Impfdosen.

6. Januar: Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt den Einsatz des Impfstoffes der US-Firma Moderna, die EU-Kommission erteilt noch am gleich Tag die Zulassung. Es ist die zweite Zulassung für einen Covid-19-Impfstoff in der EU.

5. Januar: Bund und Länder einigen sich auf eine Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns. Neu ist, dass man sich nur noch mit einer weiteren Person treffen darf, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. In Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz über 200 wird der erlaubte Bewegungsradius auf 15 Kilometer begrenzt.

3. Januar: Mehr als 238.000 Menschen in Deutschland werden in der ersten Woche nach dem Impfstart geimpft. Laut Robert Koch-Institut haben fast 104.000 Bewohner von Pflegeheimen den Impfstoff erhalten. Gut 107.000 Impfdosen sind an Personal in der Altenpflege sowie medizinisches Personal gegangen.

1. Januar: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erteilt dem Impfstoff von Biontech und Pfizer eine Notfallzulassung. Die Einstufung ermöglicht unter anderem dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, den Impfstoff für die Verteilung an bedürftige Länder zu beschaffen.

Rückblick 2020