Corona-Daten-Newsletter | Freitag, 30. Juli 2021 Reisen und Impfen: Das ändert sich ab 1. August

Olga Patlan
Bildrechte: Ansgar Schwarz

Heute im Corona-Daten-Update: Ab dem 1. August ändern sich die Einreisebestimmungen für Reiserückkehrer in Deutschland. Was Sie wissen sollten. Und: Die Sächsische Impfkommission hat ihre Impf-Empfehlung geändert.

Guten Abend liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche so weit. Wenn Sie diesen Newsletter lesen, ist für Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit das Wochenende bereits eingeleitet. Mit dem Wochenende kommen auch neue Regeln beziehungsweise Empfehlungen, die ich Ihnen heute gern erklären möchte. Darum geht es bei uns heute:

  • Strengere Einreise-Regeln ab Sonntag
  • Sächsische Impfkommission empfiehlt Corona-Schutzimpfung ab 12 Jahren
  • Digitale Impfzertifikate vereinzelt wieder erhältlich

Vorher möchte ich aber auf ein anderes Thema aufmerksam machen. Seit drei Wochen steigen die Inzidenzen in Deutschland wieder. In einem vom RKI veröffentlichten Papier heißt es sogar, dass die vierte Welle bereits begonnen habe. RKI-Chef Lothar Wieler hat deshalb noch mal deutlich gemacht, dass die 7-Tage-Inzidenz wichtig bleibe, um die Situation in Deutschland zu bewerten und frühzeitig Maßnahmen zur Kontrolle einzuleiten. Das folgende Video des Magazins Monitor fasst die Lage seit den Sommerlockerungen und die jetzige Sorge um steigende Werte gut zusammen.

 

Ihnen gefällt der Newsletter? Empfehlen Sie ihn gern weiter. Wenn Sie in Zukunft den Newsletter bequem und regelmäßig in Ihrem Mailpostfach erhalten wollen, können Sie sich kostenlos hier dafür anmelden.

Einreise-Regeln: Das sollten Sie ab Sonntag beachten

Alle Reisenden müssen sich ab Sonntag auf strengere Testpflichten einstellen. Das Bundeskabinett hat heute eine neue Verordnung dazu beschlossen. "Alle nicht geimpften Einreisenden nach Deutschland müssen sich künftig testen lassen – egal ob sie mit dem Flugzeug, Auto oder der Bahn kommen", sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). "Damit reduzieren wir das Risiko, dass zusätzliche Infektionen eingetragen werden."

  • Wer muss sich testen lassen? Grundsätzlich müssen alle ab 12 Jahren bei der Einreise nach Deutschland einen negativen Test-, Genesenen- oder vollständigen Impfnachweis vorlegen können. Eine solche Vorgabe gibt es schon für alle Flugpassagiere, nun gilt sie für alle Reisewege. Einreisende aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet müssen außerdem ihre persönlichen Daten auf dem Einreiseportal der Bundesregierung angeben. 

  • Wer übernimmt die Testkosten? Schnell- oder PCR-Tests im Ausland sind selbst zu zahlen. Schnelltests dürfen bei der Einreise in Deutschland höchstens 48 Stunden zurückliegen, genauere PCR-Tests höchstens 72 Stunden. Im Inland bleiben Schnelltests bis auf Weiteres an den entsprechenden Teststationen kostenlos.

  • Wie werden die Auflagen überprüft? Generell muss man den jeweiligen Nachweis bei der Einreise dabei haben und bei "stichprobenhaften" Überprüfungen durch die Behörden vorlegen. Flugreisende müssen den Nachweis schon vor dem Start der Airline zeigen, in grenzüberschreitenden Zügen soll es auch während der Fahrt möglich sein. Direkte Grenzkontrollen aller einreisenden Autos sind nicht vorgesehen – man soll aber zumindest mit Überprüfungen rechnen müssen.

  • Was ist sonst noch neu? Künftig gibt es nur noch zwei statt drei Kategorien für weltweite Gebiete mit höheren Infektionsrisiken: Hochrisikogebiete und Gebiete, in denen neue, besorgniserregende Virusvarianten kursieren.

Sächsische Impfkommission empfiehlt Corona-Schutzimpfung ab 12 Jahren

Außerdem neu ab 1. August ist die Änderung der Empfehlung der Sächsischen Impfkommission (Siko) in Bezug auf die Corona-Schutzimpfung für Jugendliche. Aus einer Mitteilung geht hervor, dass die Siko ihre Empfehlung für Kinder ab 12 Jahren ausweitet. Bisher hatte sie sich für die Schutzimpfung im Alter von 12 bis 15 Jahren bei Vorliegen von Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf ausgesprochen.

In die neue Bewertung seien Daten aus den USA und Israel eingeflossen, schreibt die Impfkommission. Die Nutzen-Risiko-Abwägung falle demnach zugunsten der Impfung für alle Kinder ab 12 Jahren aus. Das bezieht sich auf die Impfstoffe von Biontech und Moderna.

Die Siko-Empfehlung weicht nunmehr von der Haltung der Ständigen Impfkommission (Stiko) am Robert Koch-Institut ab. Diese empfiehlt bislang eine Impfung nur für 12- bis 17-Jährige, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung haben. Sachsen hat als einziges Bundesland eine eigene Impfkommission.

Digitale Impfzertifikate vereinzelt wieder erhältlich

Wegen einer Sicherheitslücke musste die Ausgabe der Impfnachweise mit QR-Code vergangene Woche vom Deutschen Apothekerverband (DAV) gestoppt werden. Nun rollt die Ausgabe digitaler Impfnachweise wieder an. In Sachsen-Anhalt und Thüringen können nun einige Apotheken seit heute wieder digitale Impfzertifikate ausstellen. Vielerorts gibt es aber immer noch Schwierigkeiten.

Auf einen Blick: Die aktuellen Zahlen

Dem Robert Koch-Institut (RKI) sind am Freitag, den 30. Juli 2021 bundesweit 2.454 neu positiv Getestete gemeldet worden (Stand 8:40 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 16,5.

Im Folgenden nun die Zahlen nach Angaben der Sozialministerien und Ämter für Verbaucherschutz aus unseren drei Bundesländern. Die Werte weichen in der Regel von denen des RKI ab, da sie etwas aktueller sind. Außerdem ordnet das RKI nachgemeldete Zahlen dem tatsächlichen Erkrankungs- oder Meldedatum zu, auch wenn sie dadurch aus der Zeitspanne der sieben Tage herausfallen.

Sachsen

  • Aktive Fälle: 906
  • COVID-19-Intensivpatienten: 17, davon 10 beatmet 
  • Intensivbetten: 1.224 belegt, 247 frei, davon 110 Covid-spezifisch
  • Impfquote: 52 Prozent (Erstimpfung), 46,9 Prozent (Zweitimpfung)
  • Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19: 10.214
  • Schätzung der genesenen Patienten: 276.045
  • Gesamtzahl aller positiv Getesteten: 287.165

Thüringen

  • Aktive Fälle: 303
  • COVID-19-Intensivpatienten: 11, davon 9 beatmet
  • Intensivbetten: 544 belegt, 119 frei, davon 41 Covid-spezifisch
  • Impfquote: 55,5 Prozent (Erstimpfung), 50,2 Prozent (Zweitimpfung)
  • Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19: 4.431
  • Schätzung der genesenen Patienten: 125.079
  • Gesamtzahl aller positiv Getesteten: 129.813

Sachsen-Anhalt

  • Aktive Fälle: 174
  • COVID-19-Intensivpatienten: 0
  • Intensivbetten: 609 belegt, 129 frei, davon 53 Covid-spezifisch
  • Impfquote: 57,2 Prozent (Erstimpfung), 49,9 Prozent (Zweitimpfung)
  • Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19: 3.454
  • Schätzung der genesenen Patienten: 95.934
  • Gesamtzahl aller positiv Getesteten: 99.502

Zum Schluss

An dieser Stelle verabschiede ich mich von Ihnen. Ich hoffe, Sie haben sich wieder gut informiert gefühlt. Am Montag ist meine Kollegin Sarah Peinelt für Sie da. Haben Sie ein schönes Wochenende!

Herzlich
Ihre Olga Patlan

Ihr Feedback an uns

Sie haben eine Frage, wollen uns loben oder Feedback geben? Schreiben Sie uns an corona-newsletter@mdr.de

Sie wollen wissen, worum es in den vorherigen Newslettern ging? Kein Problem. Öffnen Sie einfach aus der nachfolgenden Übersicht den gewünschten Newsletter.

Mit Bestätigung dieser Anmeldung zu diesem Service willigen Sie in die Speicherung der von Ihnen eingetragenen Daten ein. Diese werden vom MDR ausschließlich dazu verwandt, Ihnen den ausgewählten Service bereitzustellen. Sie werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder Dritten überlassen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, mit E-Mail an webmaster@mdr.de den Inhalt Ihrer Einwilligung abzurufen und zu verändern sowie die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nach Widerruf bzw. Deaktivierung/Abmeldung des Services werden Ihre Daten gelöscht.

Hinweise zum Datenschutz und Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung des MDR.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 20. Juli 2021 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Critica vor 11 Wochen

Ab 1. August Schnelltests für Urlaubsrückkehrer, die nicht geimpft sind...
Hat man vergessen, dass Geimpfte und Genesene auch Viren übertragen können? Oder soll das wieder eine "Keule" gegen Impfkritiker sein?

Mehr aus Deutschland