Bundespressekonferenz Spahn: 2,4 Millionen Biontech-Impfdosen für Kinder im Dezember

Deutschland wird laut Bundesgesundheitsminister Spahn im Dezember über 2,4 Millionen Biontech-Impfdosen für Kinder ab fünf Jahren erhalten. Spahn warb zudem für das Vakzin von Moderna. Zuvor hatte es Kritik für seine Pläne gegeben, den Impfstoff von Biontech zurückzuhalten, weil das Ablaufdatum für Moderna im ersten Quartal 2022 endet. Auch von CSU-Chef Markus Söder kamen jetzt Vorwürfe.

Eine Schülerin wird vom mobilen Impfteam in der Schule geimpft
Die Zulassung des Impfstoffs von Biontech durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA soll wahrscheinlich Ende der Woche erfolgen. Bildrechte: imago images/epd

In Deutschland sollen nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Dezember 2,4 Millionen Dosen des Biontech/Pfizer-Impfstoffs für Kinder ab fünf Jahren zur Verfügung stehen. Der geschäftsführende Minister sagte am Montag in Berlin, die Zulassung durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA werde wahrscheinlich Ende dieser Woche erfolgen.

Die gesamte Europäische Union erhalte die erste Lieferung am 20. Dezember.

Spahn wirbt für Moderna

Spahn warb für den Impfstoff von Moderna als Alternative zu Biontech. Der CDU-Politiker erklärte, das Vakzin von Biontech sei der Mercedes und das von Moderna der Rolls-Royce. "Moderna ist ein guter, sicherer und sehr wirksamer Impfstoff."

Zugleich kündigte Spahn an, dass viele Auffrischungsimpfungen auch künftig mit dem von vielen Bürgern bevorzugten Impfstoff von Biontech vorgenommen werden können.

PEI-Chef: Beide Impfstoffe gleichwertig

Der Chef des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), Klaus Cichutek, kritisierte die Debatte über den Einsatz der beiden mRNA-Impfstoffe als "unangemessen".

Wir sitzen im Schlaraffenland.

Klaus Cichutek Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts

Cichutek betonte, dass Deutschland anders als in vielen anderen Staaten ausreichend sehr guter Impfstoff zur Verfügung stehe. Die beiden Impfstoffe seien gleichwertig. Der Wirkungsgrad liege bei mehr als 90 Prozent, die Impf-Reaktionen seien bei beiden Vakzinen sehr gering.

Spahn hatte angekündigt, dass wegen der massiven Nachfrage die Biontech-Lieferungen gedeckelt werden müssten. Eine Biontech-Sprecherin teilte inzwischen mit, dass eine kurzfristige zusätzliche Lieferung von Dosen nach Deutschland geprüft werde.

Söder wirft Spahn "desaströse" Kommunikation vor

CSU-Chef Markus Söder hat Spahn für dessen Äußerungen zur Deckelung des Biontech-Impfstoffs scharf kritisiert. "Die Kommunikation am Wochenende war desaströs", sagte Söder am Montag nach einer CSU-Vorstandssitzung in München vor Journalisten. Das habe völlig falsche Eindrücke vermittelt und die Bürger verunsichert. Spahn bedauerte mittlerweile Irritationen um seine Äußerungen.

dpa/AFP (kkö)

Quelle: MDR AKTUELL

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 22. November 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus Deutschland

Hans-Jürgen Dörner 20 min
Bildrechte: imago images/Matthias Rietschel
20 min 20.01.2022 | 18:30 Uhr

Fußball-Deutschland trauert um einen ganz Großen. Dynamo Dresdens Klubikone Hans Jürgen Dörner ist tod. Er starb nach langer schwerer Krankheit mit 70 Jahren. In einem Spezial erinnern wir an den Weltklasse-Verteidiger.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 19.01.2022 18:30Uhr 20:04 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-hans-juergen-dixie-doerner-erinerungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio