Bundestagswahl Erstwähler stimmen für FDP und Grüne

Erstwählerinnen und Erstwähler haben bei der Bundestagswahl besonders häufig ihr Kreuz bei FDP und Bündnis '90/Die Grünen gemacht. Beide Parteien konnten jeweils knapp ein Viertel der Stimmen auf sich vereinigen.

Kleine Figuren stehen auf einem Stimmzettel
Wo macht man sein Kreuz? Die Erstwählerinnen und Erstwähler gaben vor allem FDP und Grünen ihre Stimme. Bildrechte: imago/Ralph Peters

Die Grünen und die FDP sind die Gewinner bei den Erstwählerinnen und Erstwählern. Beide Parteien wurden laut einer Hochrechnung von Infratest dimap aus der Nacht für die ARD von jeweils 23 Prozent der Befragten gewählt. Das ist der höchste Wert. Bei einer früheren Hochrechnung hatte die FDP (23 Prozent) noch knapp vor den Grünen (22 Prozent) gelegen.

Auf Platz drei bei der Altersgruppe kam demnach die SPD. Insgesamt 15 Prozent gaben den Sozialdemokraten ihre Stimme. Für die Union hatten sich zehn Prozent der Befragten entschieden, gefolgt von Linken (acht Prozent) und der AfD (sechs Prozent).

Daten stammen aus Nachwahlbefragungen

Infratest dimap hatte für die ARD Befragungen in repräsentativen Wahllokalen durchgeführt. Nach dem Urnengang wurde das Wahlverhalten Tausender Wählerinnen und Wähler erhoben. Auch Alter und Geschlecht wurden registriert.

Bei der jüngsten Altersgruppe insgesamt (18- bis 24-Jährige) ergibt sich ein ähnliches Bild:

  • Grüne: 23 Prozent
  • FDP: 21 Prozent
  • SPD: 15 Prozent
  • Union: 10 Prozent
  • Linke: 8 Prozent
  • AfD: 7 Prozent

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 26. September 2021 | 21:45 Uhr

Mehr aus Deutschland

Meilicke 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tobias Meilicke berät Menschen im Umgang mit Verschwörungsgläubigen. Er sagt, dass spezielle Beratungsangebote in Deutschland fehlen.

23.10.2021 | 06:00 Uhr

Sa 23.10.2021 06:00Uhr 02:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/video-verschwoerung-corona-familie-hilfe-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video