Hörer machen Programm Wie sieht die Zukunft von Erdgas-Tankstellen aus?

Neben Benzinern, Diesel und E-Autos gibt es auch noch Erdgas-Fahrzeuge. Doch vielerorts mangelt es an Tankstellen. MDR AKTUELL-Hörer Christian Müller aus Limbach-Oberfrohna hat ein Auto, das mit Erdgas betrieben wird. Nun wurde bei ihm im Ort die Erdgas-Tankstelle geschlossen. Er fragt sich, ob sie wieder öffnen wird und wie die Zukunft von Erdgas aussieht?

Eine Zapfsäule mit Zapfpistolen für Erdgas
In Sachsen gibt es knapp 30 CNG-Tankstellen. Bildrechte: dpa

Die Tankstelle ist noch da, doch das rot-weiße Absperrband sagt: Hier geht nichts mehr. Das sei nun schon seit über zwei Monate her, erzählt MDR AKTUELL-Hörer Christian Müller: "Ich hab nochmal bei der Eins nachgefragt, warum die geschlossen ist. Die konnten mir keine Antwort geben. Die haben mich lapidar mit dem Satz 'Dauerhaft geschlossen' abgespeist. Leider muss ich jetzt nach Glauchau oder nach Chemnitz zum Tanken fahren, was sehr weit ist."

Eins ist der regionale Versorger, der die Anlage betrieben hat. Direkt neben der Tankstelle ist ein Firmengebäude. Doch ein Interview ist leider nicht möglich – aus Zeitgründen, heißt es. Der Betreiber antwortet nur schriftlich: "Technische Probleme und damit verbundene Instandsetzungskosten machen einen wirtschaftlichen Betrieb leider nicht mehr möglich. Das hängt auch mit der zu geringen Nachfrage zusammen. Von daher ist ein Ersatz in Limbach-Oberfrohna aktuell nicht geplant."

Wenig CNG-Tankstellen in Sachsen

Eine zu geringe Nachfrage von Autos, die CNG tanken – also komprimiertes Erdgas. Knapp 2.500 dieser Fahrzeuge sind in Sachsen zugelassen. Zum Vergleich: Benziner und Diesel gibt es im Freistaat über zwei Millionen. Damit ist die Nachfrage tatsächlich gering. Knapp 30 CNG-Tankstellen hat Sachsen, ähnlich viele Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Moviatec betreibt einige CNG-Zapfsäulen in der Region, etwa in Zusammenarbeit mit Aral. Geschäftsführer Frank Rößler weiß um die Probleme solcher Anlagen wie der von Eins: "Die Kunden wollen heutzutage eine Tankstelle, wo man auch seine Einkäufe erledigen kann, wo man neben dem Tanken auch etwas zu essen bekommt. Wir erleben, dass die Tankstellen, die SB sind, vom Kunden in der Regel nicht sehr gefragt sind, und wir als Tankstellenbetreiber fokussieren uns auf die Tankstellen, die der Kunde gern nachfragt." Man versuche, das Netz zu stärken, baue auch aus und akquiriere neue Tankstellen, sagt Rößler und fügt hinzu, man werde auch in vielen Jahren noch CNG tanken können.

Ökobilanz von CNG

Das ist beruhigend für die Fahrerinnen und Fahrer von Erdgas-Autos. Doch ihr Kraftstoff steht im großen Schatten der E-Mobilität. Die werde massiv gefördert, meint Frank Rößler, obwohl CNG ebenfalls eine sehr gute Ökobilanz habe und – wenn aus Biogas gewonnen – auch viel CO2 einspare: "Das Problem – aus meiner Sicht – liegt ganz klar darin, dass die Politik, gerade im Bund, das Thema nicht entsprechend würdigt. Die Förderung, die man jetzt in die ganze E-Mobilität steckt, fehlt hier an allen Enden. Das ist eine Ungleichbehandlung, die es dem CNG – als super Potenzial – unnötig schwer macht."

Ähnlich sieht man das beim ADAC. Sprecher Florian Heuzeroth hofft, dass zumindest in den Ballungszentren CNG-Tankstellen erhalten bleiben: "Es ist wirklich ein sauberes Verbrennen, sauberer als Diesel und Benzin. Aber der Fokus liegt einfach nicht darauf. Also die E-Mobilität, die Batterie, stehen im Fokus." In der Stadt werde noch auf Erdgas gesetzt, aber drumherum werde es schwierig.

In Zukunft also noch Erdgas tanken? Ja, aber eher in den größeren Städten. Für Hörer Christian Müller bedeutet das, dass er zum Tanken bis auf Weiteres 15 Kilometer nach Chemnitz fahren muss.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 29. September 2021 | 08:21 Uhr

Mehr aus Deutschland

Mehr aus Deutschland

Friedrich Merz und Markus Söder 4 min
Bildrechte: dpa
4 min 07.08.2022 | 15:32 Uhr

Deutschland ist unterwegs, viele haben Urlaub. Sogar im Regierungsviertel ist es stiller geworden. Viele Politiker reisen zu Lokalterminen. Der Kanzler besucht eine Turbine, die Spitzen der Union ein Atomkraftwerk.

MDR AKTUELL So 07.08.2022 11:11Uhr 03:34 min

Audio herunterladen [MP4 | 6,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/berliner-notizen/audio-scholz-turbine-debatte-atomkraft-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio