Hörer machen Programm Mit oder ohne Deckel – so wird Altglas richtig entsorgt

Dietrich Karl Mäurer, Moderator und Redakteur
Bildrechte: MDR/Karsten Möbius

Die Altglasentsorgung stellt einige Menschen immer wieder vor eine grundsätzliche Frage: Bleibt der Deckel drauf oder nicht? Die Hersteller drucken teils widersprüchliche Empfehlungen zur Entsorgung auf ihre Produkte. MDR AKTUELL-Hörerin Annerose Rost ist davon verwirrt und fragt sich: "Warum wird empfohlen, das Glas mit Deckel im Altglas zu entsorgen, zum Beispiel auf Gläsern für Gewürzgurken? Müsste der aus Metall bestehende Deckel nicht eher in die gelbe Tonne?"

Altglas
Nach Silvester stapelt sich bei vielen das Altglas – doch wie wird es richtig entsorgt: mit oder ohne Deckel? Bildrechte: Colourbox.de

Leere Flaschen und Gläser – über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel dürfte sich bei vielen so einiges Altglas angesammelt haben. Vor dem Einwurf in die Container stellen sich tatsächlich viele die Frage: mit oder ohne Deckel? Eine eindeutige Antwort hat da Susanne Zohl, die Sprecherin der Stadtreinigung Leipzig: "Also das Altglas gehört definitiv ohne Deckel in den Container."

MDR um 4: Plastik - Wie lässt sich Plastikmüll dauerhaft reduzieren? Recherche von André Strobel. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hoher Energieverbrauch bei nachträglicher Deckelentfernung

Und da sei es völlig egal, was die Hersteller von in Glas abgepackten Säften, Marmeladen und Konserven auf ihren Etiketten empfehlen, sagt Susanne Zohl. Die Begründung liefert sie gleich mit: "Das erleichtert die Sortierung, denn ansonsten muss der Deckel erst durch einen magnetischen Filter in der Sortieranlage aufwendig aussortiert werden."

Solch ein magnetischer Filter ist bei der Glasmüllaufbereitung ohnehin im Einsatz und deshalb ist es auch kein Weltuntergang, wenn doch mal ein Deckel im Container gelandet ist, aber der Betrieb ist aufwendig. Je mehr Blechdeckel aus dem Altglas herausgefischt werden müssen, umso mehr Energie muss eingesetzt werden. Und das widerspreche letztlich der Idee des Glasrecyclings, bei dem es ja um einen schonenden Umgang mit Ressourcen gehe, erklärt Zohl: "Wir trennen ja alle, um wirklich Rohstoffe und Energie zu sparen, und deswegen bitten wir die Bürger, hier wirklich den Deckel abzumachen, damit eben das Glas genutzt werden kann." Die Deckel können über die gelbe Tonne bzw. den gelben Sack entsorgt werden.

Auch korrekte Sortierung nach Farben ist wichtig

Übrigens: Genauso wenig wie Porzellan und Keramik hätten auch Trinkgläser, Glasschüsseln, Glühbirnen und Spiegelglas nichts im Altglascontainer zu suchen, sagt Susanne Zohl: "Diese Produkte haben eine andere chemische Zusammensetzung als Verpackungsglas und deswegen können sie beim Recycling von Glasverpackungen nicht verwendet werden. Und außerdem schmelzen die verschiedenen Glasarten bei unterschiedlichen Temperaturen."

Und noch eine Bitte richtet die Sprecherin der Stadtreinigung Leipzig an die Bürgerinnen und Bürger: Das Altglas sollte sorgfältig nach Farben sortiert eingeworfen werden: "Ja, das ist wichtig, weil aus dem Altglas ja auch neues Glas produziert wird, also neue Glasverpackungen. Und wenn sie dann in diesem Weiß-Glas blaues Glas haben, ist das Weiß nicht mehr rein. Also deswegen ist es wirklich wichtig, hier zu trennen – eben das grüne Glas in den grünen Glascontainer, das braune in den braunen Glascontainer und das weiße in den weißen Glascontainer."

Susanne Zohl ist es wichtig zu erklären, dass das Altglas nach Farben sortiert bleibt, auch wenn es mit nur einem Auto abgefahren wird, denn die Laster der Entsorgungsbetriebe haben verschiedene Kammern für die verschiedenen Glasfarben: "Und viele fragen dann: Aber was ist denn, wenn ich jetzt eine blaue Flasche habe oder eine rote? Das kommt alles in den grünen Gascontainer, weil hier die Farben eher noch zusammenmischen und da fällt auch so eine Fehlfarbe nicht auf." Und: Die nicht mehr genutzten Gläser müssten nicht abgewaschen werden – löffelrein reiche.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 06. Januar 2022 | 06:24 Uhr

Mehr aus Panorama

Dipl. Meteorologin Michaela Koschak zur Unwettergefahr 1 min
Dipl. Meteorologin Michaela Koschak zur Unwettergefahr Bildrechte: Eigen
1 min 20.05.2022 | 20:14 Uhr

Tief "Emmelinde" zieht ostwärts und soll gegen Nachmittag Mitteldeutschland erreichen. Drohen gefährliche Wetterphänomene wie Orkanböen? MDR-Meteorologin Michaela Koschak gibt Antworten.

Fr 20.05.2022 14:38Uhr 01:21 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/video-michaela-koschak-unwetter-emmelinde-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Auto mit Strumschaden 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 20.05.2022 | 19:07 Uhr

Wenn das Haus oder Auto durch einen Sturm beschädigt ist, zum Beispiel durch einen umgestürzten Baum, muss man wissen, welche Versicherung für den Schaden aufkommt. Hier ein Überblick.

MDR aktuell Sa 19.02.2022 16:25Uhr 00:38 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Deutschland