Auslandsreisen Corona-Risikogebiete: Wie Urlauber mit ihren Plänen umgehen

Nach Portugal gelten nun auch Spanien und die Niederlande als Corona-Hochinzidenzgebiete. Nicht-Geimpften winkt nach der Urlaubsrückkehr damit Quarantäne. Viele Menschen treten ihre Reise offenbar trotzdem an. Das gilt auch für Familien mit Kindern, die wegen der fehlenden Zulassung bisher nicht geimpft sein können.

Eine Familie mit ihren Koffern am Flughafen München. Alle tragen Mundschutz.
Fluggesellschaften verzeichnen bisher offenbar kaum Buchungsänderungen. Bildrechte: imago images / Sven Simon

Auf dem Abflugplan am Flughafen Leipzig/Halle stehen am Montagnachmittag gleich zwei Ziele im Hochinzidenzgebiet: Las Palmas de Gran Canaria und Teneriffa. Einige Paare machen sich trotzdem auf den Weg nach Spanien. Eine kleine Umfrage unter den Reisenden hat ergeben, dass sich auch ohne Impfung bei ihren Reiseplänen geblieben sind. Die Quarantäne nach der Rückkehr nehmen sie mangels vergleichbarer Urlaubs-Alternativen in Kauf. Grund ist auch die kurzfristige Erklärung Spaniens zum Hochinzidenzgebiet – "Also wir haben ziemlich spät erfahren", erklärt ein Paar, "jetzt zwei Tage vorher, dass Spanien zum Hochinzidenzgebiet erklärt wird." Sie machten sich nun auf den Weg, auch wenn sie noch nicht geimpft seien.

Viele Flugreisende halten an Urlaubsplänen fest

Am Check-in-Schalter für Teneriffa stehen auch viele Familien mit Kindern, die in der Regel nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Auch sie müssen, ab einem Alter von sechs Jahren, nach Rückkehr in Quarantäne. Bei der kleinen Umfrage sagen die wartenden Familien, es sei weniger Aufwand, die Quarantäne auch für die Kinder zu berücksichtigen, als kurz vorher noch um zu planen. Einige setzen darauf, sich nach fünf Tagen Quarantäne mit einem negativen Coronavirus-Test sozusagen frei zu testen.

Das Fazit: Hauptsache Urlaub! Das deckt sich mit den Informationen, die MDR Aktuell auf Anfrage von der Lufthansa bekam. Demnach verzeichnete man auf den Flügen Richtung Spanien keine nennenswerten Buchungsänderungen. Ähnlich antwortete eine Sprecherin des Touristikkonzerns Tui:

Alles deutet darauf hin, dass unsere Gäste ihren Urlaub weiterhin in Spanien verbringen möchten.

Unternehmenssprecherin Tui AG

Eine Tui-Sprecherin sagte MDR AKTUELL: "Derzeit deutet alles darauf hin, dass unsere Gäste ihren Urlaub auch weiterhin in Spanien verbringen möchten." Dazu ist allerdings zu sagen, dass laut Verbraucherzentrale Sachsen in der Regel nur Pauschalreisende die Möglichkeit haben, kostenfrei umzubuchen.

Familie verlegt Radtour nach Franken

Die zusätzlichen Kosten und die Organisation einer spontanen Umbuchung hat eine Leipziger Familie trotzdem in Kauf genommen. Die geplante Radtour in den Niederlanden hat sie kurzfristig gestrichen. Der Hauptgrund war nicht die drohende Quarantäne für die Kinder: "Die Inzidenzwerte sind uns einfach zu hoch. Wir möchten, dass die Kinder im neuen Schuljahr in die Schule gehen können." Die Reise sei zu gefährlich, sowohl für die Kinder als auch für Außenstehende.

Trotzdem fällt der Familienurlaub nicht flach. Statt in den Niederlanden plant die Familie, in Franken zu radeln: "Das ist hoffentlich auch sehr schön und ich denke, auch für die Kinder in Ordnung."

Quelle: MDR AKTUELL

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL | 27. Juli 2021 | 06:48 Uhr

7 Kommentare

Lyn vor 8 Wochen

Also wenn meine geplante Reise nicht wieder abgesagt wird werde ich fliegen.

Ich bin sowas von urlaubsreif, aber sowas von.

Als Geimpfte gehe ich davon aus dass mir jegliche Unfug Regeln erspart bleiben, selbst wenn würde mich als Rentnerin eine Quarantäne nicht sonderlich stören.

Wenn ich nicht bald einen Tapetenwechsel bekomme weiß ich nicht wie lange ich noch funktioniere, und mit einem Pflegefall daheim muss man auch als Rentner funktionieren.

Soldaten Norbert vor 8 Wochen

Man kann Menschen nicht auf Dauer Wegsperren. Selbst einige Künstler wagen jetzt öffentlich den Protest. Leider wird hier darüber nicht berichtet. Passt wohl nicht ins Framing der Berichterstattung ?

Aufgedeckt vor 8 Wochen

"Wird denn diese Quarantänepflicht überhaupt kontrolliert/durchgesetzt? "

Wenn man das ernst nehmen würde, müssten die ungeimpften einen Butten tragen.

Mehr aus Panorama

Schweres Zugunglück zwischen der Bäderbahn Molli und einem Wohnmobil 1 min
Schweres Zugunglück zwischen der Bäderbahn Molli und einem Wohnmobil Bildrechte: NonstopNews

Mehr aus Deutschland