Kriminalität in Corona-Zeiten Weniger Wohnungseinbrüche und Anstieg beim Kindesmissbrauch

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im vergangenen Jahr gesunken. Ein Zusammenhang mit der Corona-Pandemie liegt auf der Hand. Allerdings wurden im gleichen Zeitraum auch mehr Fälle von Kindesmissbrauch registriert.

Ein Mann demonstriert in der polizeilichen Beratungsstelle in Frankfurt am Main, wie einfach es für einen Einbrecher wäre, mit Hilfe eines stabilen Schraubenziehers ein geschlossenes Fenster von außen zu öffnen.
Insgesamt 75.023 Wohnungseinbrüche wurden der Polizei vergangenes Jahr gemeldet. Bildrechte: dpa

In Zeiten von Distanzunterricht und Homeoffice dürfte es kaum überraschen: Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Wie aus der aktuellen Kriminalitätsstatistik des Bundeskriminalamtes (BKA) hervorgeht, wurden 2020 rund 12.000 Wohnungseinbrüche weniger bei der Polizei gemeldet als noch im Jahr zuvor. Da die Menschen viel mehr zu Hause waren, habe es für Einbrecher viel weniger Gelegenheiten gegeben, unbemerkt in Wohnungen einzusteigen, so die Begründung.

Weniger Diebstahlsdelikte

Auch die Zahl der Straftaten insgesamt ging zurück - das vierte Jahr in Folge.

Im Vergleich zu 2019 seien 2,3 Prozent weniger Fälle registriert worden, heißt es in der Kriminalstatistik, die am Donnerstag von Bundesinnenminister Horst Seehofer vorgestellt wurde.

Bei Diebstahlsdelikten gab es demnach einen Rückgang von fast acht Prozent. Neben Wohnungseinbrüchen (minus 14 Prozent) gingen vor allem Autodiebstähle zurück (minus 16 Prozent). Kaum etwas geändert hat sich an der Aufklärungsquote der Diebstahlsdelikte: Sie ist mit rund 30 Prozent ein wenig gestiegen. 2019 lag sie bei rund 29 Prozent.

Mehr Fälle von Kindesmissbrauch

Allerdings verzeichnete die Polizei im vergangenen Jahr erneut einen Anstieg von Fällen sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Kriminalitätsstatistik des BKA weist für 2020 insgesamt 14.594 Straftaten in diesem Bereich aus. Das waren 924 Fälle (6,8 Prozent) mehr als 2019. Bei Verbreitung, Erwerb und Besitz von Missbrauchsdarstellungen mit Kindern (Kinderpornografie) gab es einen drastischen Anstieg um 53 Prozent auf 18.761 Fälle. Im Bereich der sogenannten Jugendpornografie wurde ein Anstieg um 56 Prozent auf 3.107 Fälle verzeichnet.

Das BKA erklärt die Zunahme teilweise mit den über die Internet-Recherche zu Missbrauchsbildern aus den USA gemeldeten Fällen, bei denen der Tatort in Deutschland liegt. Außerdem seien nach den großen Missbrauchsverfahren in Lügde, Bergisch Gladbach und Münster die Ermittlungen intensiviert worden.

Zusammenhang mit Corona-Pandemie deutlich

Aus dem BKA-Bericht geht zudem hervor, dass ein Zusammenhang zwischen der Kriminalitätsentwicklung und der Corona-Pandemie besteht. Die damit einhergehenden Einschränkungen wirkten sich auch auf die Gelegenheiten aus, eine Straftat zu begehen.

Diese Entwicklung macht sich demnach bei den zurückgegangenen Straftaten wie auch bei den angestiegenen Straftaten bemerkbar. Zum Beispiel stiegen die erfassten Verstöße gegen das Infektionschutzgesetz von gerade mal 61 Fällen im Jahr 2019 auf rund 6.700 Fälle im vergangenen Jahr. Außerdem kam es zu einem Anstieg der Fallzahlen in den Bereichen Betrug, Beleidigung und Computerkriminalität.

Quelle: MDR/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 15. April 2021 | 19:30 Uhr

Mehr aus Panorama

Mehr aus Deutschland

Corona Zahlen 14. Mai 2021 1 min
Bildrechte: MDR
14.05.2021 | 18:40 Uhr

Fr 14.05.2021 18:15Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/video-518426.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Standbild aus dem Grafil-Video Aufhebung der Priorisierung 1 min
Standbild aus dem Grafil-Video Aufhebung der Priorisierung Bildrechte: mdr

Verschiedene Bundesländer haben die Aufhebung der Priorisierung für alle Impfstoffe zu verschiedenen Zeitpunkten angekündigt. MDR Aktuell gibt einen Üblick.

14.05.2021 | 18:06 Uhr

Fr 14.05.2021 17:53Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/video-518400.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video