Ostrock-Musiker Ehemaliger Puhdys-Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt gestorben

Der ehemalige Schlagzeuger der Puhdys, Klaus Scharfschwerdt, ist tot. Das teilte seine Familie auf Facebook mit. Demnach starb der Musiker bereits am vergangenen Freitag im Alter von 68 Jahren.

Klaus Scharfschwerdt
Klaus Scharfschwerdt war seit 1979 Schlagzeuger bei den Phudys. Er starb im Alter von 68 Jahren. Bildrechte: imago/VIADATA

Klaus Scharfschwerdt, ehemaliger Schlagzeuger der Band Puhdys, ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Das bestätigte die Managerin seiner Band Scharfschwerdts Neuland, Daniela Wintoch. Zuvor hatte die Familie den Tod über ein Facebook-Posting bekannt gegeben. Demnach erlag der Musiker bereits am vergangenen Freitag den Folgen einer Krebserkrankung.

Schlagzeuger von 1979 bis zur Band-Auflösung 2016

Scharfschwerdt hatte eine Tischlerlehre absolviert, ehe er Musik studierte. In den 1970er-Jahren spielte er in mehreren Bands, unter anderem bei Prinzip. 1979 stieß er zu den Puhdys und ersetzte Gunther Wosylus am Schlagzeug.

Dem Online-Magazin "Deutsche Mugge" berichtete er später über seinen damaligen Eindruck: "Ich kannte sie nur aus dem Radio und wenn ich ehrlich sein soll, war das überhaupt nicht mein Ding." Dennoch blieb Scharfschwerdt bis zur Auflösung im Jahr 2016 bei den Puhdys und verhalf ihr zu einem härteren Sound. Als die Neue Deutsche Welle in die DDR schwappte, trat er in der Band auch als Sänger auf - mit den Titeln "TV-Show" und "Jahreszeiten".

Nach dem Ende der Puhdys ging Scharfschwerdt noch einmal neue musikalische Wege. Er gründete seine eigene Band "Scharfschwerdts Neuland" - unter anderem mit "Hans die Geige". 2019 brachten sie das Album "Made in Europe" heraus.

Beisetzung in aller Stille

Im selben Jahr erhielt Scharfschwerdt die Diagnose Lungenkrebs. Zwischenzeitlich schien die Krankheit überwunden, am 10. Juni starb Scharfschwerdt. Die Beisetzung soll nur im engsten Familienkreis erfolgen. In dem Facebook-Beitrag bittet die Familie um Privatsphäre. "Bitte gebt uns als Familie nun die Zeit der Stille, die wir jetzt brauchen."

MDR (fef)

Erinnerungen an die Puhdys

Dieter Hertrampf 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

"Renft wollte die Welt verändern, wir wollten einfach nur Musik machen. Musik machen hat funktioniert in der DDR", erklärt "Puhdy" Dieter Hertrampf die Zwänge der Musiker.

MDR FERNSEHEN Di 08.02.2005 22:00Uhr 04:32 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video139348.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
1995 besuchte Axel Bulthaupt die Puhdys zu Hause. Bei Bratkartoffeln plaudert er mit Keyboarder Peter Meyer und Sänger Dieter "Maschine" Birr über die Band. Brisant privat, 1995. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

1995 besuchte Axel Bulthaupt die Puhdys zu Hause. Bei Bratkartoffeln plaudert er mit Keyboarder Peter Meyer und Sänger Dieter "Maschine" Birr über die Band. (Brisant privat, 1995)

MDR FERNSEHEN Sa 30.09.1995 13:44Uhr 05:14 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video139344.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 13. Juni 2022 | 22:00 Uhr

Mehr aus Panorama

Viele Rettungsssanitäter bei einer Übung mit vielen Verletzten auf einer Wiese 1 min
Azubis der Johanniter trainieren für den Ernstfall Bildrechte: MDR

Mehr aus Deutschland