Internationaler Frauentag Vier starke Frauen erzählen ihre Geschichte

Sie leiten ihren eigenen Schönheitssalon, heilen Wunden oder verkaufen Brautkleider und haben ein Windelimperium. Wir haben vier starke Frauen getroffen, die als Unternehmerinnen selbstbewusst ihren Weg gehen.

Starke Frauen
Ramona Wegemann führt ein Brautmodengeschäft. Bildrechte: Hawich Film

Diese Frauen leisten Außergewöhnliches

Seit 1911 begehen wir den "Internationalen Tag der Frauen". Dabei geht es um Emanzipation und Gleichberechtigung. Wir stellen vier starke Gründerinnen aus Mitteldeutschland vor, die ihren Alltag zwischen Familie und Firma meistern müssen.

Sie leiten ihren eigenen Schönheitssalon, heilen Wunden oder verkaufen Brautkleider und haben ein Windelimperium. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein, aber eine Sache haben sie alle gemeinsam. Sie sind Frauen, die Außergewöhnliches leisten.

Alle Folgen der Serie

Geschäftsführerin von 3 Kindern und 30 MitarbeiterInnen

Privat und beruflich Stoff geben – das ist das Lebensmotto von Stephanie Oppitz. Die 42-Jährige hat drei Kinder im Alter von drei, fünf und sieben Jahren und ist nebenbei die Geschäftsführerin ihres eigenen Unternehmens.

Starke Frauen
Stephanie Oppitz (42) Bildrechte: Hawich Film

In ihrem Dresdner Atelier stellt Stephanie Oppitz mit ihren 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wiederverwendbare Stoffwindeln her. Eine Innovation, die Oppitz selbst erfunden hat und die von Kollektion zu Kollektion verbessert werden muss. Da ist es nicht immer leicht, sich neben dem wachsenden Windelimperium um die Familie zu kümmern.

Selbst ist die Frau

Starke Frauen
Tina Pfau (35) Bildrechte: Hawich Film

Früher gehörten Heidi Klum, Jeanette Biedermann oder Shakira zu ihren Kundinnen. Heute hat Tina Pfau zwei Beautysalons in Leipzig und ist schon fast eine regionale Berühmtheit. Mit ihrer offenen und lustigen Art hat sich die 35-Jährige eine große Stammkundschaft aufgebaut.

Damit das auch so bleibt, bekommen Tina Pfaus Salons im Lockdown ein kleines Facelift. Neben den Umbauarbeiten hat die Kosmetikerin auch immer Sohn Pino im Blick. Denn die junge Familie hat schon so einiges hinter sich: Pino leidet unter einem Herzfehler und hat mit seinen vier Jahren bereits sieben Operationen hinter sich.

Zum Glück ist immer auf die Supermama Verlass. Die alleinerziehende Mutter und Unternehmerin zeigt jeden Tag aufs Neue, dass mit dem nötigen Selbstvertrauen alles möglich ist.

Zwischen Stalking und Geschäftsaufgabe

Starke Frauen
Ramona Wegemann (42) Bildrechte: Hawich Film

Fünf Jahre lang hatte Ramona Wegemann ein bekanntes Brautmodengeschäft mit über 300 Kleidern in Nauen. In Zeiten des Lockdowns musste sie sich verkleinern und zog in einen behelfsmäßigen Verkaufsraum abseits der großen Einkaufsstraßen.

Hier wird die 42-Jährige von ihrer Vergangenheit eingeholt. Ramona Wegemann ist Opfer von Stalking und muss sich bei all der Stille mit ihren Erfahrungen auseinandersetzen. Seit über 10 Jahren wird sie von einem ehemaligen Nachbarn terrorisiert.

Stark sein für eine starkes Ziel

Starke Frauen
Daniela Lieberwirth (45) Bildrechte: Hawich Film

Bei Daniela Lieberwirth dreht sich alles um den guten Zweck. Als der Neffe ihres Nachbarn an Leukämie erkrankt, hat Daniela Lieberwirth eine Vision: Sie will dem kleinen Lukas zwei große Herzenswünsche erfüllen.

Die hauptberufliche Krankenschwester ermöglicht es, dass er einen Affen streicheln und in einem Feuerwehrauto mitfahren darf. Im Januar 2016 verstirbt Lukas. In Daniela Lieberwirth wächst der Wunsch, auch anderen schwerkranken Kindern ein Lächeln zu schenken. Noch im selben Jahr gründet sie den Lukas Stern e.V., der inzwischen über 180 Kinderwünsche erfüllt hat.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 08. Februar 2021 | 14:00 Uhr

Ein Angebot von

Mehr aus Panorama

Mehr aus Deutschland