Coronavirus-Pandemie Ticker vom Mittwoch: 850 Corona-Klagen an Sachsens Verwaltungsgerichten

An den sächsischen Verwaltungsgerichten sind seit März vergangenen Jahres rund 850 Klagen im Zusammenhang mit Corona eingegangen. Der Bundestag hat die Sonderbefugnisse von Bund und Ländern in der Corona-Krise erneut verlängert. Mehr als 100.000 Studierende haben inzwischen staatliche Nothilfe zum Ausgleich von weggebrochenen Nebenjobs erhalten. Die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Ticker.

Unser Ticker am Mittwoch, 25. August 2021, endet hier. Vielen Dank für Ihr Interesse. Aktuelle Meldungen und Hintergründe zum Coronavirus und zu Covid-19 finden Sie unter mdr.de/coronavirus.

22:23 Uhr | Neue Corona-Regeln in Sachsen ab Donnerstag

In Sachsen gelten ab morgen wieder neue Corona-Regeln. Neben den regionalen Inzidenzwerten ist dann auch die Belegung von Krankenhausbetten durch Covid-Patienten entscheidend für Verschärfungen oder Lockerungen. Einen Überblick zu den Regelungen für Gastronomie, Veranstaltungen, Kultur und weitere gesellschaftliche Bereiche sehen Sie im folgenden Artikel:

21:47 Uhr | Update: Azubi-Studie – Urlaub und Geld während Corona gekürzt

Die Corona-Pandemie hat laut einer Studie in der Berufsausbildung zu zahlreichen Mängeln geführt. Das berichtet die DGB-Jugend und beruft sich auf eine repräsentative Umfrage. So sei der Anteil sogenannter ausbildungsfremder Tätigkeiten deutlich gestiegen. Einige Arbeitgeber hätten sogar die Vergütung und den Urlaub gekürzt. Mehr als ein Drittel der Befragten befürchte, die Ausbildung nicht erfolgreich abschließen zu können, weil Inhalte fehlten. DGB-Jugendreferent Joscha Wagner nannte die Ergebnisse alarmierend. Die Unternehmen stüden auch in der Corona-Krise in der Pflicht, für eine gute Qualität zu sorgen und Mindeststandards einzuhalten. Um das zu gewährleisten, seien mehr Kontrollen in den Betrieben nötig.

21:29 Uhr | 100 Millionen Corona-Impfdosen verabreicht

Deutschlandweit sind acht Monate nach dem Start der Corona-Impfungen mehr als 100 Millionen Impfdosen gespritzt worden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schrieb auf Twitter, dies sei "eine der größten logistischen Leistungen in der Geschichte unseres Landes". Er dankte allen, die beim Impfen helfen.

Zuletzt geriet die Impfkampagne jedoch ins Stocken. Mit einzelnen Impfaktionen wollen die Bundesländer den Trend wieder umkehren.

21:19 Uhr | Update: Bundestag verlänger "epidemische Lage" wegen Corona-Krise

Der Bundestag hat wegen der Corona-Krise weiterhin eine "epidemische Lage von nationaler Tragweite" festgestellt. Für einen entsprechenden Antrag der Regierungsfraktionen von Union und SPD stimmten 325 Abgeordnete. Dagegen votierten 253 Abgeordnete, fünf enthielten sich.

Die "epidemische Lage" gilt damit vorerst bis Ende November. Sie schafft unter anderem eine Rechtsgrundlage für Länder-Verordnungen zu konkreten Krisenmaßnahmen wie Maskenpflicht oder Kontaktbeschränkungen. Ohne eine erneute Bestätigung des Parlaments läuft sie nach drei Monaten aus.

20:18 Uhr | 850 Corona-Klagen in Sachsen

An den sächsischen Verwaltungsgerichten sind seit März vergangenen Jahres rund 850 Klagen im Zusammenhang mit Corona eingegangen. Viele Verfahren drehten sich um das Versammlungs- und Schulrecht. Aber auch das Subventionsrecht spielt inzwischen eine immer größere Rolle. Dabei geht es in der Regel um die Rückforderung von Fördergeldern.

Die meisten Klagen wurden am Oberverwaltungsgericht in Bautzen als höherer Instanz der regionalen Verwaltungsgerichte verhandelt. An den drei Verwaltungsgerichten in Leipzig, Chemnitz und Dresden machten Verfahren mit Corona-Bezug hingegen weniger als fünf Prozent der üblichen Verfahrenseingänge aus.

19:14 Uhr | Viele junge Ungeimpfte in Sachsens Krankenhäusern

Auf den Corona-Stationen in Sachsens Krankenhäusern sind derzeit vor allem ungeimpfte junge Erwachsene und Jugendliche. Das Sozialministerium in Dresden teilte dem MDR mit, die Reisetätigkeit der jungen Leute verstärke zudem das Infektionsgeschehen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liege in der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen bei 50. Zum Vergleich: Bei Kleinkindern und über 60-Jährigen liegt der Wert noch unter zehn, der sachsenweite Schnitt liegt bei 16.

18:20 Uhr | Ministerium will im Erzgebirge fürs Impfen werben

Das sächsische Sozialministerium will im Erzgebirge verstärkt für eine Corona-Schutzimpfung werben. Dem Ministerium zufolge ist die Zahl der Impfskeptiker dort besonders hoch. Eine Studie der TU Dresden hat für die "Werbeaktion" Vorarbeit geleistet. Mehr dazu im Artikel:

16:06 Uhr | Corona-Nothilfe für mehr als 100.000 Studierende

In der Corona-Krise haben mehr als 100.000 Studentinnen und Studenten Nothilfe vom Staat erhalten. Das teilten das Bundesbildungsministerium und das Deutsche Studentenwerk mit. Viele Betroffene hätten über mehrere Monate sogenanntes Überbrückungsgeld bekommen. Insgesamt seien fast 182 Millionen Euro ausgezahlt worden. Das Hilfsprogramm war im Juni vergangenen Jahres gestartet worden. Es soll Studierenden zugute kommen, die durch einen wegbrechenden Nebenjob in Schwierigkeiten geraten sind. Pro Monat gibt es maximal 500 Euro. Das Angebot läuft Ende Septmber aus. Zur Begründung hieß es, der studentische Arbeitsmarkt habe sich merklich erholt.

15:27 Uhr | Schweiz sichert sich weitere Impfdosen von Biontech

Die Schweiz hat sich weiteren Impfstoff von Biontech und Pfizer gesichert. Innenminister Alain Berset sagte, es sei ein Vertrag über jeweils sieben Millionen Dosen in den kommenden beiden Jahren geschlossen worden. Außerdem gebe es die Option, weitere sieben Millionen Dosen zu beziehen.

Die Regierung in Bern kündigte unterdessen an, die Corona-Einschränkungen wieder zu verschärfen. So sollten die Innenbereiche von Restaurants, Bars und Clubs nur noch für Geimpfte, Genesene und Getestete zugänglich sein. Vor einem Beschluss könnten sich die Kantone noch dazu äußern.

15:12 Uhr | Lufthansa will Flugpersonal impfen lassen

Die Lufthansa will ihr gesamtes fliegendes Personal vollständig gegen Corona impfen lassen. Eine Sprecherin sagte, ein internationaler Flugbetrieb sei ohne geimpfte Besatzungen nicht mehr vorstellbar. Viele Staaten würden bei der Einreise vollständige Impfnachweise für die Crew verlangen. Die Lufthansa plant demnach allerdings keine Impfplicht, da dafür in Deutschland die gesetzliche Grundlage fehlt. Stattdessen wird mit den Personalvertretungen über eine Lösung verhandelt.

Die Lufthansa-Tochter Swiss hatte gestern mitgeteilt, dass sich alle Piloten und Flugbegleiter gegen Corona impfen lassen müssen.

12:33 Uhr | Musiker rufen zu Impfung auf

Mehrere prominente Musiker und Bands haben zu Corona-Impfungen aufgerufen. An der Kampagne beteiligen sich unter anderem Die Toten Hosen, Silbermond, BAP, Sarah Connor und Roland Kaiser. Auch Festival-Veranstalter sind mit dabei. Die Berliner Band die Ärzte schrieb, eine Rückkehr zur Normalität funktioniere nur über Impfungen. Man wolle, dass das Leben weitergehe und man wieder wie vor der Pandemie auftreten könne.

12:08 Uhr | Stimmung der deutschen Wirtschaft durch Pandemie-Unsicherheiten getrübt

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im August zum zweiten Mal in Folge verschlechtert. Die Eintrübung geht auf weniger optimistische Erwartungen der Unternehmen zurück, erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest. "Insbesondere im Gastgewerbe und im Tourismus wachsen die Sorgen", kommentierte Fuest. Ihre aktuelle Lage bewerteten die Unternehmen dagegen etwas besser als im Vormonat. Lieferengpässe bei Vorprodukten in der Industrie und Sorgen wegen steigender Corona-Infektionszahlen belasteten jedoch die Konjunktur. Das Ifo-Geschäftsklima sank gegenüber dem Vormonat um 1,3 Punkte auf 99,4 Zähler. Analysten hatten zwar mit einem Rückgang des wichtigsten Konjunkturbarometers für Deutschland gerechnet, dabei aber 100,4 Punkte veranschlagt.

12:00 Uhr | Studie: Corona-Impfschutz lässt nach halbem Jahr nach

Der Schutz vor Covid-19 nach einer Impfung mit Biontech oder Astrazeneca lässt innerhalb eines halben Jahres nach. Das geht aus einer Studie von britischen Epidemiologen am King's College in London hervor. Danach sinkt der Schutz bei vollständiger Impfung mit Biontech innerhalb von fünf bis sechs Monaten von 88 auf 74 Prozent. Bei Astrazeneca ließe der Schutz nach vier Monaten nach. Er liege dann nicht mehr bei 77 sondern bei 67 Prozent. Die Studie basiert auf mehr als 1,2 Millionen Test-Ergebnissen. Die Herausgeber forderten, rechtzeitig mit Auffrischungsimpfungen zu beginnen.

07:29 Uhr | Inzidenz in Sachsen steigt

In Sachsen sind mittlerweile nur noch drei Landkreise unter der Marke der Zehner-Inzidenz. Die niedrigsten Inzidenzwerte weisen derzeit die Landkreise Görlitz (6,7), Bautzen (7,7) und Meißen (8,7) aus. Dabei ist das Infektionsgeschehen auf dem Land eher entspannt. In Dresden dagegen liegt die Inzidenz bereits wieder bei über 30.

06:47 Uhr | EMA genehmigt neue Produktionsmöglichkeiten für Impfstoffe

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat weitere Produktionsstätten für Corona-Impfstoffe genehmigt. In den Werken können die Mittel von Biontech und Pfizer sowie von Moderna hergestellt werden. Eine neue Produktionslinie wurde am Biontech-Standort in Marburg genehmigt, eine weitere in Frankreich. Damit kann die Kapazität um 460 Millionen Impfdosen erhöht werden. Zudem ließ die EMA mehrere Produktionsstätten von Moderna in den USA zu.

06:32 Uhr | Thüringer Bildungsminister hält an Teststrategie für Schulen fest

Der Thüringer Bildungsminister Helmut Holter hält an der Testpflicht an Schulen in den ersten 14 Tagen nach den Ferien fest. Der Linke-Politiker sagte MDR AKTUELL, wer geimpft oder genesen sei, brauche keinen weiteren Nachweis. Alle anderen müssten sich einem Test unterziehen. Das sei Pflicht. Diese Testpflicht bestehe auch nach den ersten zwei Wochen weiter, wenn im Thüringer Corona-Warnsystem die dritten Stufe erreicht sei. Die Landesregierung prüfe derzeit juristisch, ob bei einer Test-Verweigerung ein Bußgeld verhängt werden könne.

06:00 Uhr | Der Ticker am Mittwoch, 25. August 2021

Guten Morgen, auch heute halten wir Sie hier in unserem Ticker über die aktuellen Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie auf dem Laufenden. Alle wichtigen Nachrichten erscheinen im Lauf des Tages hier, die Ticker der vergangenen Tage finden Sie unten.

Die Corona-Ticker der vergangenen Tage:

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL RADIO | 25. August 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Panorama

Mehr aus Deutschland