Coronavirus-Pandemie Ticker vom Sonntag: Zeitung – Immer mehr Arztpraxen steigen aus Impfkampagne aus

Die Zahl der Arztpraxen, die in Deutschland gegen das Coronavirus  impfen, sinkt einem Zeitungsbericht zufolge. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist inzwischen wieder auf 35 gestiegen. Der Bundesarbeitsagentur zufolge beziehen durch die Pandemie deutlich mehr Selbstständige Grundsicherung. Die aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie im Ticker.

Der Hausarzt Robin John (r) verabreicht dem 85-jährigen Hans-Joachim Nettelbeck in einem Behandlungszimmer die erste Impfung mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer
Mehr als 52.000 Arztpraxen bundesweit haben bei der Impfkampagne gegen Corona mitgemacht. Jetzt sollen es der "Welt Am Sonntag" zufolge nur noch knapp 30.000 sein. Bildrechte: dpa

Unser Ticker am Sonntag, 15. August 2021, endet hier. Vielen Dank für Ihr Interesse. Aktuelle Meldungen und Hintergründe zum Coronavirus und zu Covid-19 finden Sie unter mdr.de/coronavirus.

16:06 Uhr | 19.000 Besucher bei Jenaer Kulturarena

Zahlreiche Menschen sitzen auf Stühlen und applaudieren in der Kulturarena Jena.
19.000 Menschen kamen zur Kulturarena Jena. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Die Veranstalter der diesjährigen Jenaer Kulturarena haben eine positive Bilanz gezogen. Rund 19.000 Menschen hätten die Konzerte, Film- und Theatervorführungen besucht. 17 der 35 Veranstaltungen seien ausverkauft gewesen, so auch das Abschlusskonzert am Abend mit Liedermacher und Kabarettist Rainald Grebe und Fortuna Ehrenfeld. Wegen der Corona-Auflagen stand nur ein Viertel der Plätze zur Verfügung, die sonst verkauft werden. Deshalb stehe man mit 19.000 Gästen gut da. 2019 waren es noch 67.000 Besucher. Die 30. Arena soll im kommenden Sommer laufen.

13:36 Uhr | Zeitung: Immer mehr Arztpraxen steigen aus Impfkampagne aus

Die Zahl der Arztpraxen, die in Deutschland gegen das Coronavirus impfen, sinkt einem Zeitungsbericht zufolge. In der Woche vom 2. bis zum 8. August hätten nur noch 29.300 Praxen die Schutzimpfungen verabreicht, schreibt die "Welt am Sonntag" und beruft sich auf ihr vorliegende Zahlen des Robert Koch-Instituts. Insgesamt hätten sich seit Beginn der Impfungen mehr als 52.600 Praxen an der Impfkampagne beteiligt.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, wollte der Zeitung nicht bestätigen, dass aktuell eine große Zahl an Praxen aus dem Impfgeschehen aussteigt. Zu den rückläufigen Impfzahlen sagte er, man müsse bedenken, "dass inzwischen glücklicherweise immer mehr Menschen schon vollständig geimpft sind".

Die Zeitung berichtet außerdem, dass elf Bundesländer ihre Impfzentren bis Ende September komplett oder weitgehend schließen wollten. Das habe eine Anfrage an die zuständigen Landesministerien ergeben. Welche Länder das sind, schreibt die Zeitung nicht.

13:22 Uhr | Riesige Impfaktion in Tunesien

In Tunesien hat am Sonntag eine weitere große Impfaktion gegen das Corona-Virus begonnen. Fast eine Million Menschen im Alter zwischen 18 und 39 Jahren waren aufgerufen, eine erste Impfdosis zu erhalten, Moderna oder Johnson & Johnson. Bereits vor einer Woche waren bei einer solchen Aktion mehr als eine halbe Million Menschen geimpft worden. Das Impfen in dem nordafrikanischen Land verläuft ansonsten schleppend. Vor der ersten Impfaktion waren nur acht Prozent der insgesamt 11,5 Millionen Einwohner vollständig gegen das Virus geimpft. Inzwischen sind es etwa zwölf Prozent.

13:11 Uhr | Coswig: "Rock around Barock" als Open Air

Das traditionelle Rockfestival "Rock around Barock" in Coswig im Kreis Wittenberg am 27. August findet statt, allerdings fällt es wegen der Pandemie kleiner aus und muss auch umziehen. Wie die Evangelische Landeskirche Anhalts mitteilte, wird die Veranstaltung nicht wie üblich in der Kirche St. Nicolai abgehalten, sondern als Open Air im angrenzenden Coswiger Klosterhof. Die Besucheranzahl werde auf 250 begrenzt. Zur 15. Ausgabe des Konzerts werden vier Bands erwartet. Zuvor gibt es noch Poetry Slam.

13:04 Uhr | Video von englischem Fußballklub zeigt Anne Frank als Corona-Opfer

Dem englischen Fußballverein FC Everton ist ein grober Fehler unterlaufen: In einem Fan-Video zu Ehren von Corona-Toten war auch das Holocaust-Opfer Anne Frank zu sehen. Der Verein veröffentlichte die Video-Collage aus Einsendungen von Fans am Wochenende in den Onlinenetzwerken. Auf Hinweise auf den Fehler reagierte er nur zögerlich, das Video blieb fast sieben Stunden online, bevor eine überarbeitete Version veröffentlicht wurde.

Anne Frank
Anne Frank: Ihr Tagebuch machte das jüdische Mädchen, das 1945 im KZ Bergen-Belsen starb, weltberühmt. Bildrechte: IMAGO

10:33 Uhr | Weitere zwei Millionen Impfdosen für ärmere Länder

Die Bundesregierung unterstützt die internationale Impfkampagne Covax mit weiteren zwei Millionen Dosen mit dem Mittel von Astrazeneca. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" werden die Impfstoffe hier nicht benötigt.

Covax ist eine Initiative, die einen weltweit gleichmäßigen und gerechten Zugang zu Covid-19-Impfstoffen gewährleisten will.

09:48 Uhr | Sachsen: Schuluntersuchungen bei Erstklässlern abgeschlossen

Die Gesundheitsämter in Sachsen haben trotz Corona die geplanten Schuluntersuchungen der Erstklässler abgeschlossen. Das bestätigte das Sozialministerium MDR AKTUELL. Es seien keine Untersuchungen ausgefallen. Pandemiebedingt habe man aber mehr Zeit benötigt, wodurch sich der Untersuchungszeitraum verlängert habe. Nachfragen bei mehreren Gesundheitsämtern ergaben, dass es in einigen Städten Verzögerungen bei der Terminvergabe gegeben hatte. Anders in Chemnitz: Dort seien bis Ende Januar fristgerecht rund 2.400 Erstklässler untersucht worden. Dafür habe die Stadt bis zu zehn Kinderärzte aus dem Ruhestand reaktiviert. Insgesamt werden in Sachsen Anfang September 40.000 Kinder eingeschult.

08:22 Uhr | Thüringen: 4.800 Impfungen bei Aktionstag

In Thüringen haben sich 4.800 Menschen am gestrigen Aktionstag gegen Corona impfen lassen. Wie die Kassenärztliche Vereinigung mitteilte, nahmen 2.400 Menschen das Angebot des Familienimpfens wahr. Fast ebenso viele kamen zur Aktion "Impfen ohne Termin".

Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

06:54 Uhr | Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 35

In Deutschland ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonnabend auf 35 neue Corona-Ansteckungen pro 100.000 Einwohner gestiegen. Das geht aus Daten des Risklayer-Projekts am Karlsruher Institut für Technologie hervor. Eine Woche zuvor lag der Wert noch bei 23. Die höchste Inzidenz bundesweit hat Hamburg (86), unter den Flächenländern ist es Nordrhein-Westfalen (53). Der frühere Corona-Hotspot Thüringen steht derzeit mit einem Wert von 8 am besten da, in Sachsen-Anhalt liegt die Inzidenz bei 11, in Sachsen bei 13.

06:41 Uhr | USA und Israel ab heute Hochrisikogebiete

Wegen gestiegener Corona-Infektionszahlen gelten die USA und Israel seit heute als Hochrisikogebiete. Neu auf der Liste des Robert Koch-Instituts sind außerdem Vietnam, Kenia, Montenegro sowie zwei französische Überseegebiete. Wer aus einem Hochrisikogebiet nach Deutschland einreisen will, muss einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen. Alle anderen müssen sich zehn Tage in Quarantäne begeben. Diese kann nach fünf Tagen mit einem negativen Test beendet werden.

06:35 Uhr | Mehr Selbstständige beziehen Grundsicherung

Die Zahl der Selbstständigen, die zur Sicherung ihres Lebensunterhalts staatliche Grundsicherung beziehen, hat sich in der Corona-Krise versechsfacht. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, sagte den Funke Medien, die Daten zeigten zwischen April 2020 und Juli 2021 einen deutlichen Corona-Effekt. Demnach meldeten in dem Zeitraum rund 134.000 Selbstständige Bedarf auf Grundsicherung an. Überblicherweise wären es in diesem Zeitraum nur etwa 22.000 gewesen. Auch bei den abhängig Beschäftigten sei die Zahl gestiegen. Hier sind dem Bericht zufolge 328.000 Menschen neu in die Grundsicherung gekommen.

06:00 Uhr | Der Ticker am Sonntag, 15. August 2021

Guten Morgen, auch heute halten wir Sie in diesem Ticker über aktuelle Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie auf dem Laufenden. Alle wichtigen Nachrichten erscheinen im Laufe des Tages hier, die Ticker der vergangenen Tage finden Sie unten.

Die Corona-Ticker der vergangenen Tage:

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL RADIO | 15. August 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Panorama

Mehr aus Deutschland