Beschluss der Bundesregierung Frauenquote für Konzernvorstände kommt

Die Bundesregierung hat eine Frauenquote für Vorstände großer Unternehmen auf den Weg gebracht. Danach muss in einem Vorstand ab drei Mitgliedern künftig mindestens eine Frau sitzen.

Geschäftsfrau geht durch die Lobby eines Bürogebäudes
Bei börsennotierten Konzernen liegt der Frauenanteil in Vorständen bundesweit derzeit nur bei elf Prozent. Bildrechte: imago/PhotoAlto

Die Bundesregierung hat die Frauenquote in Unternehmensvorständen beschlossen: Das Bundeskabinett verabschiedete am Mittwoch das sogenannten Zweite Führungspositionen-Gesetz, das unter anderem den Mindestanteil von Frauen in Vorständen großer deutscher Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern regelt. Demnach muss in solchen Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen künftig mindestens eine Frau vertreten sein.

Wie das Bundesfamilienministerium und das Bundesjustizministerium mitteilten, betrifft die Regelung rund 70 Unternehmen in Deutschland, von denen rund 30 aktuell keine Frau im Vorstand haben.

Auch Körperschaften öffentlichen Rechts betroffen

Derzeit liegt der Frauenanteil in den Vorständen börsennotierter Unternehmen in Deutschland bei elf Prozent. Eine feste Frauenquote gibt es bislang nur für Aufsichtsräte großer Firmen. Eine Mindestbeteiligung weiblicher Führungskräfte soll es auch bei den Körperschaften öffentlichen Rechts wie den Krankenkassen, der Rentenversicherung oder der Bundesagentur für Arbeit geben.

Giffey spricht von "Meilenstein"

Die Regierungskoalition hatte sich im November 2020 grundsätzlich auf eine verbindliche Frauenquote für Vorstände geeinigt. Frauenministerin Franziska Giffey sprach von einem "Meilenstein" für mehr Frauen in Führungspositionen. Justizministerin Christine Lambrecht (beide SPD) sieht ein Signal an hochqualifizierte Frauen in Deutschland: "In Zukunft zählt die Qualifikation bei der Besetzung von Vorstandspositionen und nicht das Geschlecht."

Der Gesetzesentwurf muss noch durch das parlamentarische Verfahren. Giffey zufolge soll die Frauenquote noch bis zur Bundtagswahl im Herbst beschlossen werden.

 

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 06. Januar 2021 | 12:00 Uhr

Mehr aus Politik

Seehofer will Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze 1 min
Bildrechte: Bundespressekonferenz

Mehr aus Deutschland