Podcast Ökonomin Kemfert fordert viertes Entlastungspaket

Um den steigenden Energiekosten entgegenzuwirken, fordert die Klimaökonomin Claudia Kemfert ein viertes Entlastungspaket. Im "Klima-Podcast" von MDR AKTUELL spricht sich die Expertin außerdem für ein weiterhin günstiges ÖPNV-Ticket aus.

Energieökonomin Claudia Kemfert
Nach Auffassung von Klimaökonomin Claudia Kemfert reichen die aktuellen Entlastungsmaßnahmen der Regierung für die kommenden Monate nicht aus. Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Wegen der weiter steigenden Energiepreise hat die Klimaökonomin Claudia Kemfert ein viertes Entlastungspaket gefordert. Die Expertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung sagte, vor allem niedrige Einkommensbezieher müssten weiter entlastet werden. Für diejenigen, denen im Winter die Zahlungsunfähigkeit drohe, müsse es zielgerichtete Vergünstigungen geben. "Da wird man noch einmal nachjustieren", sagte die Klimaökonomin in der neuesten Ausgabe von "Kemferts Klima-Podcast".

Der aktuelle Klima-Podcast" zum Nachhören:

Kemferts Klima-Podcast 65 min
Bildrechte: MDR / Oliver Betke

Kemfert forderte außerdem die Fortsetzung eines preiswerten Tickets für den ÖPNV. Der derzeitige Vorschlag mit 49 Euro sei für viele zu hoch. Das müsse deutlich preiswerter werden. Die Ampel-Koalition hatte sich am Sonntag auf ein drittes Entlastungspaket geeinigt. Es sieht unter anderem Energiekostenpauschalen für Rentner, Studenten und Lehrlinge vor. Wohngeldberechtigte sollen einen Heizkostenzuschuss erhalten.

MDR (fef)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 07. September 2022 | 15:45 Uhr

Mehr aus Politik

Mehr aus Deutschland

Ein Mann kauft Brötchen beim Bäcker. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Leeres Fließband in einer Getränkeabfüllanlage 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK