Beschluss der Kultusminister Schulen bleiben wohl weiter geschlossen

Laut Beschluss der Kultusminister bleiben die Schulen länger geschlossen als bislang geplant. Wenn es die Infektionslage hergibt, soll der Schulbetrieb nach einem Drei-Stufen-Modell allmählich wieder hochgefahren werden. Die jüngsten Schüler sollen dabei zuerst wieder in den Präsenzunterricht eintreten. Sachsen will seine Schulen definitiv bis Ende Januar geschlossen halten.

Leeres Klassenzimmer
Die Schulen werden wohl auch nach den Ferien geschlossen bleiben. Bildrechte: imago images / photonews.at

Deutschlands Schulen bleiben voraussichtlich länger geschlossen als ursprünglich geplant. Das haben die Kultusminister der 16 Bundesländer in einer Schaltkonferenz beschlossen, wie die Kultusministerkonferenz (KMK) in Berlin mitteilte. Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der unsicheren Datenlage durch die Feiertage müssten die derzeit geltenden Maßnahmen fortgeführt werden, heißt es in dem Beschluss. Ursprünglich war ein Lockdown für die Schulen lediglich bis Ende dieser Woche vorgesehen.

Drei-Stufen-Modell für Schulöffnungen

Für den Fall, dass die Situation in einzelnen Ländern Lockerungen an den Schulen erlauben sollte, sieht der KMK-Beschluss die Wiederaufnahme des Schulbetrieb anhand eines Stufenplans vor. Laut dieses Drei-Stufen-Modells sollten zunächst die jüngeren Jahrgänge der Stufen 1 bis 6 an die Schulen zurückkehren. Alle übrigen Klassenstufen sollten weiterhin im sogenannten Distanzunterricht betreut werden.

In Stufe 2 würde ab Klasse 7 ein sogenannter Hybridunterricht im sogenannten Wechselmodell betrieben werden. Dabei werden die Klassen geteilt, wobei jeweils eine Hälfte eine Woche lang zur Schule geht, während die andere Hälfte Distanzunterricht erhält. In der dritten Stufe gäbe es dann wieder Präsenzunterricht für alle. Abschlussklassen sollen von den Regelungen ausgenommen sein, so dass sie sich angemessen auf Prüfungen vorbereiten können.

Breiter Konsens für Lockdown-Verlängerung

Die Abstimmung der Kultusminister soll als Vorlage für die Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder am Dienstag dienen. Bereits im Vorfeld zeichnete sich ein breiter Konsens über eine Verlängerung des aktuellen Lockdowns über den 10. Januar hinaus ab. Zu erwarten ist, dass die Bundesländer je nach Infektionslage in eigener Regie über eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs entscheiden.

Sachsens Schulen bis Ende Januar geschlossen

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer kündigte bereits an, dass die Schulen im Freistaat definitiv bis zum Monatsende geschlossen bleiben. Lediglich die Abiturjahrgänge und andere Abschlussklassen dürften ab dem 18. Januar wieder in die Schulen zurückkehren, sagte der CDU-Politiker MDR SACHSEN. Kretschmer betonte, Kontaktvermeidung sei weiter das Hauptinstrument zum Eindämmen der Corona-Pandemie. Eine Verlängerung des Lockdowns in Sachsen bis "mindestens Ende Januar" sei deshalb unvermeidbar.

Auch in Thüringen erwägt man offenbar, die Schulen bis Ende Januar dicht zu machen. Bildungsminister Helmut Holter (Linke) will die Winterferien deshalb auf die letzte Januarwoche vorziehen, wie er im MDR ankündigte. Bis dahin solle es Unterricht zu Hause geben, mit Ausnahme der Abschlussklassen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 04. Januar 2021 | 16:00 Uhr

87 Kommentare

Wessi vor 42 Wochen

@ Anita L. ...oben geht "Sonnenseite" auf Ihren post ein.Ich schlage Ihnen vor meine jew. "Beginnsätze" an die userin zu übernehmen, um zu verhindern, daß die userin mit dem Versuch erfolgreich ist, den Diskurs zu zerstören.Was das Thema anbelangt, bin ich mit Ihnen einer Meinung.

Micky Maus vor 42 Wochen

""Die Linken drehen es, wie sie es brauchen ;-) LOL"

Welche Linken? Es geht um "Alte" und "Junge", mal ganz abgesehen davon, was ich von diesen sinnlosen Schuldzuweisungen halte. "

Bei ihnen sind doch immer AfD Mitglieder und Querdenker die Schuldigen die das Virus verbreiten mit allen Folgeerscheinungen.

Ich bin da raus!

Anita L. vor 42 Wochen

"Die, die uns die Klimakatastrophe beschert haben LOL"

Was hat denn bitte die Klimakastrophe mit dem Thema zu tun?

"Die Linken drehen es, wie sie es brauchen ;-) LOL"

Welche Linken? Es geht um "Alte" und "Junge", mal ganz abgesehen davon, was ich von diesen sinnlosen Schuldzuweisungen halte.

Mehr aus Politik

Mehr aus Deutschland