recap Kann sich Deutschland Flüchtlingshilfe noch leisten?

Recap Logo
Bildrechte: MDR/Denis Ludwig/Franz-Paul Senftleben

2022 könnte bei der Migration ein Rekordjahr werden. Städte und Kommunen verkünden Aufnahmestopps für Geflüchtete. Was läuft gerade schief in der Flüchtlingshilfe? Und kann sich Deutschland das überhaupt noch leisten?

recap - Flüchtlingshilfe
Bildrechte: MDR/Wolfram Schreiter

Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, steigt wieder. Städte und Kommunen sprechen von ähnlichen Zuständen wie im Jahr 2015 und verkünden Aufnahmestopps. Bundesinnenministerin Faeser macht sich darüber Sorgen und Sachsens Innenminister Schuster fordert wieder eine stärkere Debatte über Abschiebungen.

Tatsächlich könnten dieses Jahr mehr Schutzsuchende zu uns kommen als vor sieben Jahren. Der Hauptgrund dafür ist der Krieg in der Ukraine. Aber auch über die sogenannte Balkanroute kommen wieder mehr Menschen, etwa aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Aus 2015 nichts gelernt?

Obwohl 2015 schon viele Erfahrungen mit der Ankunft und Integration von Geflüchteten gemacht wurden und der neueste Migrationsbericht der OECD davon spricht, dass Deutschland seitdem viel verbessert hat, fehlt bei manchen Verantwortlichen die Zuversicht, dass auch diese Herausforderung zu schaffen ist. 

Wir sind an dem Punkt angekommen, wo wir in Erfurt nicht mehr in der Lage sind, Personen aufzunehmen.

Andreas Bausewein, SPD Oberbürgermeister Erfurt

Bei recap fragen wir uns diese Woche, warum Migration uns immer wieder vor so große Probleme stellt. Warum müssen Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, jetzt wieder in Turnhallen unterkommen?

"Ich fühle mich gut aufgenommen" - "Man fühlt sich nicht willkommen"

Wir haben mit drei Menschen gesprochen, die aus unterschiedlichen Ländern und über verschiedene Wege nach Deutschland geflüchtet sind. Sie erzählen von ihren Erfahrungen bei der Ankunft und wie sie jetzt leben.

Nataliia Minak kam im März mit ihrem Kind aus der Ukraine nach Deutschland. Ohne die Hilfe einer Leipziger Familie hätte sie einige Probleme gehabt, sagt sie.

Ich musste viel ausfüllen und alles war auf Deutsch! Ich wusste einfach nicht, was ich damit machen sollte.

Nataliia Minak geflüchtet aus der Ukraine

Daryaz Ismael, der aus dem kurdischen Teil des Iraks nach Deutschland kam, fühlt sich in Sachsen dagegen nicht sehr willkommen.

Es wird einfach ein Unterschied gemacht, ob du aus Europa oder aus dem Mittleren Osten bist!

Daryaz Ismael geflüchtet aus dem Irak

Geflüchtete in Deutschland fühlen sich nicht nur in unterschiedlichem Maße willkommen. Sie erhalten auch unterschiedliche finanzielle Unterstützung.

Wir haben uns angeschaut, wie viel Geld sie bekommen und welchen Anspruch auf Sozialleistungen sie haben. Und fragen deshalb auch: Kann sich Deutschland in der aktuellen Situation die Flüchtlingshilfe noch leisten? 

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | recap – bei Youtube | 14. Oktober 2022 | 17:00 Uhr

Mehr aus Politik

Mehr aus Deutschland

Zwei Elektro-Golf, bestückt mit Laserscannern, Kameras, Ultraschallsensoren und Radar für vollautomatisches Fahren, bei einer Testfahrt in der Innenstadt. 14 min
Bildrechte: dpa