Verdacht der Terrorfinanzierung Seehofer verbietet islamische Hilfsorganisation

Ansaar International mit Sitz in Düsseldorf bezeichnet sich selbst als Hilfsbund, der humanitäre Projekte im Ausland unterstützt. Dem Bundesinnenministerium zufolge finanziert der Verein aber den weltweiten Terrorismus. Deshalb wurde er jetzt verboten.

Polizeibeamte stehen vor dem Gebäude der Ansaar International in Düsseldorf.
Bereits im April 2019 hatte es am Hauptsitz von Ansaar International in Düsseldorf eine Durchsuchung gegeben. Bildrechte: dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein Ansaar International sowie mehrere Teilorganisationen verboten. Das teilte sein Sprecher Steve Alter auf Twitter mit. Zur Begründung hieß es, Ansaar sammele Spenden und finanziere damit weltweit den Terrorismus. Alter zitierte Seehofer mit den Worten: "Wer den Terror bekämpfen will, muss seine Geldquellen austrocknen".

Gelder sollen auch an Al-Nusra-Front gegangen sein

Das Bundesinnenministerium erklärte weiter, die Spendensammlungen von Ansaar International seien mit der Absicht erfolgt, sie an terroristische Vereinigungen im Ausland weiterzugeben, insbesondere an die Al-Nusra-Front in Syrien, die Al-Shabaab in Somalia und die palästinensische Hamas. Die Spender seien mit der Behauptung betrogen worden, die Gelder würden ausschließlich humanitären Zwecken zugute kommen.

Dem Ministerium zufolge wurden zudem Kinder aus Deutschland in die von Ansaar im Ausland aufgebauten Einrichtungen geschickt, "um dort salafistisch-extremistische Inhalte zu verinnerlichen und zurück nach Deutschland zu tragen".

Razzien auch in Berlin

Mit dem Verbot der Vereinigung gingen auch Durchsuchungen in zehn Bundesländern einher, darunter auch in Berlin. Bereits im April 2019 hatte es eine Großrazzia bei der Vereinigung gegeben, bei der umfangreiches Material beschlagnahmt worden war. Ansaar International hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf, die Teilorganisation WWR-Help im nordrhein-westfälischen Neuss.

Quelle: MDR/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 05. Mai 2021 | 07:00 Uhr

Mehr aus Politik

Standbild aus dem Grafil-Video Aufhebung der Priorisierung 1 min
Standbild aus dem Grafil-Video Aufhebung der Priorisierung Bildrechte: mdr

Verschiedene Bundesländer haben die Aufhebung der Priorisierung für alle Impfstoffe zu verschiedenen Zeitpunkten angekündigt. MDR Aktuell gibt einen Üblick.

14.05.2021 | 18:06 Uhr

Fr 14.05.2021 17:53Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/video-518400.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Deutschland