#MDRklärt So sichert Sturm "Ignatz" einen Studiengang

Das Sturmtief "Ignatz" ist über Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt hinweggefegt und hat Bäume entwurzelt, Dächer abgedeckt und für Stromausfälle gesorgt. "Ignatz" – "der Feurige" – hat seinem Namen also alle Ehre gemacht. Ein Zufall? Ja! In Deutschland ist die Benennung von Stürmen zu kaufen. "Ignatz" kostete 240 Euro.

So sichert Strum "Ignatz" einen Studiengang
Bildrechte: Colourbox.de
So sichert Strum "Ignatz" einen Studiengang
Bildrechte: Colourbox.de
Die Namen von Hoch- und Tiefdruckgebieten in Deutschland sind käuflich.
Bildrechte: MDRklärt
Mit einer Wetterpatenschaft kann man online einen Namen "kaufen".
Bildrechte: MDRklärt
Voraussetzung: Nur standesamtlich anerkannte Vornamen, keine Doppelnamen
Bildrechte: MDRklärt
Die Patenschaft ist eine Kooperation des Vereins "Berliner Wetterkarte" und des Instituts für Meteorologie der Freien Universität Berlin.
Bildrechte: IMAGO / Priller&Maug
Mit dem Geld aus den Wetterpatenschaften wird die Ausbildung der Studierenden der Meteorologie unterstützt.
Bildrechte: MDRklärt
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. Oktober 2021 | 05:00 Uhr

Quelle: MDR/Max Schörm
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr aus Deutschland