Bundestagswahl 2021 Selbstbestimmt wählen trotz Sehbehinderung

Jeder Wahlberechtigte in Deutschland hat das Recht auf eine geheime Wahl: Aber was machen Menschen, die aufgrund von Blindheit oder einer Sehbehinderung den Wahlzettel nicht lesen können? Für sie gibt es Stimmzettelschablonen, mit deren Hilfe sie dennoch selbstbestimmt wählen können.

Damit auch für blinde und sehbehinderten Menschen eine selbstständige und geheime Wahl möglich ist, werden ihnen sogenannte Wahlschablonen und dazugehörige Audio-CDs zur Verfügung gestellt.

So funktioniert die Wahlschablone

Die Stimmzettelschablonen sind aus Karton und ähneln dem Aufbau des amtlichen Stimmzettels zur Bundestagswahl: Auf der linken und rechten Seite ist die Schablone mit einer Lochreihe ausgestattet und mit tastbaren Ziffern versehen. So kann an der gewünschten Stelle ein Kreuz gemacht werden.

Alle Stimmzettel haben zudem in der rechten oberen Ecke ein Loch, mit dessen Hilfe blinde und sehbehinderte Wähler den Stimmzettel in die Schablone einlegen können.

Auf der dazugehörigen Audio-CD wird erklärt, welche Kandidierenden und Parteien zur Wahl antreten und welches Loch der Wahlschablone zu nutzen ist, wenn man sie auf dem Wahlzettel ankreuzen möchte.

Stimmzettelschablone nicht im Wahllokal erhältlich

Die Stimmzettelschablonen und Audio-CDs werden kostenlos von den Landesvereinen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV) ausgegeben, sind aber nicht in den Wahllokalen verfügbar. Interessenten müssen sich frühzeitig an ihren zuständigen DBSV-Landesverein wenden. Alternativ oder ergänzend dazu können sich blinde und sehbehinderte Menschen bei Wahlen einer Assistenzperson bedienen.

Seit 2002 kann bei Bundestagswahlen mit Stimmzettelschablone gewählt werden. Nach Angaben des DBSV hat sich das Verfahren bewährt und ist von blinden und sehbehinderten Wählerinnen und Wählern gut angenommen worden. Zuvor waren sie bei Wahlen immer auf fremde Hilfe angewiesen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 26. September 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Deutschland

Entsorgung von Hausmüll Überfüllte Mülltonnen mit Restmüll stehen für die Abholung am Folgetag bereit. 4 min
Bildrechte: imago images/Gottfried Czepluch
4 min 26.09.2022 | 12:54 Uhr

Um 10 bis 15 Euro pro Jahr könnten die Müllgebühren im kommenden Jahr steigen. Grund ist die von Wirtschaftsminister Habeck geplante CO2-Steuer auf Abfallverbrennung. Wie sinnvoll ist die Abgabe?

MDR AKTUELL Mo 26.09.2022 06:17Uhr 04:02 min

Audio herunterladen [MP3 | 3,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 7,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/beste/audio-steuer-abgabe-abfall-muellverbrennung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Nicola Beer, stellvertretende Parteivorsitzende der FDP 4 min
Bildrechte: dpa