Bundestagswahl 2021 Matthias Moosdorf holt für AfD Direktmandat im Wahlkreis Zwickau

Matthias Moosdorf hat für die AfD das Direktmandat im Wahlkreis Zwickau geholt und zieht in den 20. Deutschen Bundestag ein. Er kam auf 25,6 Prozent der Stimmen und setzte sich gegen den zweitplatzierten Carsten Kröber (CDU) durch.

Wahlkreis Sachsen Direktmandat Matthias Moosdorf (AfD)
Bildrechte: MDR SACHSEN

Matthias Moosdorf hat für den Wahlkreis Zwickau das Direktmandat für den 20. Deutschen Bundestag geholt. Nach dem vorläufigen Endergebnis kam der AfD-Politiker auf 25,6 Prozent der Stimmen. Platz zwei geht an Carsten Kröber von der CDU, der 21,2 Prozent der Erststimmen erhielt.

Moosdorf wurde 1965 geboren, ist Cellist und seit 2016 in der AfD. Er zieht erstmals in den Bundestag ein.

Matthias Moosdorf (AfD)
Der studierte Cello-Musiker und ausgebildete Elektroniker Matthias Moosdorf zieht für die AfD als Direktkandidat in den Bundestag. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei Zweitstimmen AfD und SPD vor CDU

Bei den Zweitstimmen machten die meisten Wahlberechtigten im Wahlkreis Zwickau ihr Kreuz bei der AfD. Die Partei kam auf 25,1 Prozent der Stimmen. Die SPD landet auf Platz zwei mit 21,1 Prozent der Zweitstimmen vor der CDU (18,6 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 74,4 Prozent.

Welche Städte und Gemeinden zum Wahlkreis Zwickau gehören, können Sie auf der Website des Bundeswahlleiters sowie auf der dazugehörigen Karte einsehen. Detaillierte Ergebnisse zur Bundestagswahl finden Sie in dieser Übersicht.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 27. September 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Deutschland

Meilicke 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tobias Meilicke berät Menschen im Umgang mit Verschwörungsgläubigen. Er sagt, dass spezielle Beratungsangebote in Deutschland fehlen.

23.10.2021 | 06:00 Uhr

Sa 23.10.2021 06:00Uhr 02:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/video-verschwoerung-corona-familie-hilfe-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video