Tarifkonflikt Bahn legt GDL neues Angebot vor

Die Deutsche Bahn hat der Lokführergewerkschaft GDL ein verbessertes Angebot vorgelegt. Damit will das Unternehmen einen vierten Streik verhindern. Die GDL sagte zu, das Angebot zu prüfen. Zuvor hatten die GDL-Lokführer damit gedroht, von Montag an einen neuen Streik vorzubereiten.

Reisende warten im Hauptbahnhof Berlin auf die Einfahrt eines Intercity. 1 min
Bildrechte: dpa

Deutsche Bahn unterbreitet Lokführergesellschaft neues Angebot

MDR AKTUELL Sa 11.09.2021 15:13Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/mdr-aktuell-nachrichtenradio/audio/audio-1833830.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Deutsche Bahn hat der Lokführergewerkschaft GDL ein neues Angebot vorgelegt, um weitere Streiks zu verhindern. Wie der Konzern mitteilte, bietet die Bahn neben der geforderten Lohnerhöhung von 3,2 Prozent und einer Corona-Prämie für 2021 eine zusätzliche Entgeltkomponente an.

Der Konzern sei zudem bereit, "den Anwendungsbereich der GDL Tarifregelungen in den heutigen GDL Mehrheitsbetrieben zu überprüfen".

"Tarifabschluss überfällig"

Einzelheiten dazu sind bislang nicht bekannt. DB-Personalvorstand Martin Seiler sagte: "Ein Tarifabschluss mit der GDL ist überfällig." Jetzt liege eine tragfähige Lösung auf dem Tisch. Seiler forderte die Gewerkschaft auf, "jetzt in den Verhandlungsmodus zu wechseln und schnell zu einem Ergebnis zu kommen".

GDL will neues Bahn-Angebot prüfen

Die Lokführergewerkschaft teilte am Samstag mit, man wolle das Angebot prüfen. Man habe das Angebot am Samstag erhalten, werde es bewerten und "zu gegebener Zeit" über weitere Schritte informieren. Nähere Angaben machte die Gewerkschaft nicht.

Die GDL hatte gedroht, von Montag an den nächsten Streik vorzubereiten, sollte die Bahn bis dahin kein "verhandlungsfähiges Angebot" vorlegen. Sie und der Konzern haben sich trotz monatelanger Tarifauseinandersetzung nicht auf einen Abschluss verständigen können.

Gerichtliche Auseinandersetzung

Die Bahn hatte vergangene Woche noch kurz vor Streikbeginn versucht, den Arbeitskampf mit einem neuen Angebot zu verhindern. Nachdem die GDL dies abgelehnt hatte, wollte die Bahn den Ausstand gerichtlich als unverhältnismäßig untersagen lassen. Damit scheiterte sie allerdings. Der jüngste Streik der GDL Ende August legte fünf Tage lang den Personenverkehr zum großen Teil nach.

Quelle: dap, AFP (cga)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 11. September 2021 | 10:00 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland

Grafik-Video zu Stimmzetteln bei der Wahl 1 min
Grafik-Video zu Stimmzetteln bei der Wahl Bildrechte: MDR

Wir erklären, welche Angaben und Ankreuzmöglichkeiten es auf den Stimmzetteln zur Bundestagswahl gibt und was auf ihnen angekreuzt werden muss.

18.09.2021 | 12:31 Uhr

Fr 17.09.2021 11:08Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wahlen/bundestagswahl/wahlen-stimmzettel-ankreuzen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video