Neue Preise bei enviaM Nord Stream 2 könnte Gaspreise dämpfen

Der führende Energiedienstleister in Ostdeutschland, enviaM, passt 2022 die Strompreise an: Zwar ändere sich die Stromrechnung nur unwesentlich, teilt das Unternehmen mit. Doch das sei beim Gas anders. Tochterunternehmen Mitgas kündigt einen Preisanstieg von 16 Prozent bei Haushalten an. Dr. Andreas Auerbach, enviaM-Vorstand und Mitgas-Geschäftsführer, sieht im Interview mit MDR Aktuell eine mögliche Lösung.

Andreas Auerbach, Vorstand Vertrieb enviaM, sitzt in der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens 12 min
Bildrechte: dpa
12 min

Gas wird für Mitgas-Kunden deutlich teurer. Der enviaM-Vorstand und Mitgas-Geschäftsführer, Andreas Auerbach, sieht im Interview durch Nord Stream 2 eine mögliche Lösung, um die Kosten zu senken.

MDR AKTUELL Mi 03.11.2021 13:05Uhr 11:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/audio-mitgas-auerbach-preise-gas-nord-stream100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das geringere Angebot an Gas in Westeuropa sei der wesentliche Grund für die hohe Preisentwicklung, sagte enviaM-Vorstand und Geschäftsführer der Mitgas GmbH, Dr. Andreas Auerbach, im Gespräch mit MDR Aktuell. "Das geringere Angebot führt dann klassischerweise auch bei steigender Nachfrage, hier spielt das Wiederhochlaufen der Wirtschaft nach Corona auch eine Rolle, dann eben zu steigenden Preisen."

Die russischen Erdgasmengen seien zwar vertragsgerecht nach Westeuropa geliefert worden, aber es würde, nach Auffassung von Auerbach, nicht so viel geliefert wie man könnte: "Wir setzen darauf , dass im ersten Quartal Nord Stream 2 in Betrieb geht."

Auerbach: "Druck aus dem Kessel"

Das könne zu einem höheren Angebot führen. Strom-und Gaspreise könnten sinken, aber nicht auf das bisherige Niveau vor der Preisexplosion, auch wegen der Abschaltung der Kernkraftwerke, erläuterte Auerbach.

Im Frühjahr könnte es zu einer Preisentspannung kommen. Russland habe ein großes Interesse an einer Inbetriebnahme von Nord Stream 2. Da könne der "Putin-Effekt" eine stabilere Entwicklung bringen. Das könne "Druck aus dem Kessel" nehmen, sagte Auerbach.

Quelle: MDR AKTUELL

Mehr zu Nord Stream 2

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten aus dem Studio Chemnitz | 03. November 2021 | 13:30 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Kälber im Stall. 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Diese Entlastungen hat die Bundesregierung bereits beschlosse 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 17.08.2022 | 06:53 Uhr

Wegen der Inflation und der hohen Energiepreise hat die Bundesregierung mehrere Entlastungen umgesetzt. Hier ein Überblick.

Di 16.08.2022 20:26Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/video-grafik-entlastungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Deutschland

Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer zu Beginn eines dpa-Interviews. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 18.08.2022 | 17:08 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht hat die Masernimpfpflicht bestätigt. Der Chef der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, begrüßt das Urteil und erklärt, warum es für Eltern und Kinder gut ist.

MDR AKTUELL Do 18.08.2022 16:19Uhr 02:58 min

Audio herunterladen [MP3 | 2,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 5,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/interview/audio-masern-impfpflicht-aerztekammer-reinhardt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio