Last Minute in den Sommerurlaub 2021 Ostsee, Harz oder Thüringer Wald – wo sind noch Unterkünfte frei?

Mitteldeutschland sitzt auf gepackten Koffern. In den nächsten Tagen starten die Sommerferien in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Eine Analyse zeigt, wo man jetzt noch freie Ferienhäuser und -wohnungen buchen kann.

Familie bei Sonnenuntergang am Strand
Sommerurlaub in Sichtweite - Kurz vor Ferienbeginn sind die Top-Reiseziele in Deutschland fast ausgebucht, aber abseits der Dauerbrenner kann man noch freie Unterkünfte finden. Bildrechte: imago images/Science Photo Library

Deutschland bleibt Top-Reiseziel

Auch im zweiten Coronajahr entscheiden sich viele für einen Urlaub im eigenen Land. Jeder zweite plant, seinen Urlaub in Deutschland zu verbringen.

Besonders beliebt sind die Küsten an Ostsee und Nordsee. Aber auch die Region am Alpenrand wird in diesem Sommer wieder stark gebucht.

Eine aktuelle Analyse gibt Hinweise, wo man jetzt am ehesten noch eine freie Unterkunft finden kann. Dafür hat das Unternehmen DS Destination Solutions die Buchungen für Ferienhäuser und Ferienwohnungen in verschiedenen deutschen Regionen verglichen.

Luftbild eines Ostseestrandes und der angrenzenden Ortschaft.
Die Inseln an Ostsee und Nordsee gehören zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen im Sommerurlaub 2021. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ostsee-Hype: Darß, Usedom und Rügen auch 2021 besonders beliebt

Der Spitzenreiter bei den Buchungen in Ostdeutschland ist Fischland-Darß. Dort sind im Juli und August nur noch rund acht Prozent der analysierten Unterkünfte frei. Ähnlich sieht es auf den Ostsee-Inseln Rügen und Usedom aus.

Carsten Nichelmann, Chef der Kurverwaltung im Ostseebad Zinnowitz auf Usedom, sagte gegenüber MDR Aktuell: “Wenn Sie in die einschlägigen Buchungsportale schauen, da finden Sie nur noch sehr, sehr wenig freie Plätze. Auch bei uns in der Kurverwaltung bekommen wir noch ganz, ganz wenige Freimeldungen rein." Wer dennoch sein Glück wagen will, vor Ort noch eine freie Übernachtung zu finden, sollte nicht einfach anreisen. "Also ich würde immer empfehlen, sich mal an die Kurverwaltung zu wenden, weil dort auch auf dem kurzen Weg immer nochmal Vermieter freie Betten und Kapazitäten einstellen. Das ist der sicherste Weg." In jedem Fall ist auch dann viel Flexibilität gefragt.

Da finden Sie nur noch sehr, sehr wenig freie Plätze.

Carsten Nichelmann, Leiter Kurverwaltung Zinnowitz

Strandkörbe vor Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Strand von Zinnowitz: Usedom erwartet als zweitgrößte Insel Deutschlands besonders viele Sommer-Urlauber. Bildrechte: IMAGO

Voll, voller, Binz. So lässt sich auch die Sommersaison auf Rügen beschreiben. Man sollte nicht ohne vorherige Buchung anreisen, warnt Ronald Rambow, Vorsitzender des Fremdenverkersvereins Binz im Interview für MDR Aktuell. "Ohne Quartier keine Chance. Ich kann nur sagen, bitte vorher etwas buchen. Ansonsten gibt es vor Ort keine Möglichkeit."

Ohne Quartier keine Chance.

Ronald Rambow, Vorsitzender Fremdenverkersverein Binz

Ostsee-Regionen im Vergleich: Wo sind in den nächsten drei Monaten noch die meisten Unterkünfte frei?

Etwas mehr Auswahl hat man an der Ostsee-Festlandküste mit rund 15 Prozent freien Plätzen. Auf der Mecklenburgischen Seeplatte ist laut Analyse sogar noch jede vierte Ferienunterkunft zu haben.

Die goldene Mitte

Blick vom Brocken auf einen Wanderweg.
Wandern im Harz - Der Blick vom Brocken verspricht im Sommer etwas weniger Trubel als die Ostsee-Strände. Bildrechte: Sören Thümler

Wer etwas mehr Auswahl wünscht, sollte ein Urlaubsziel in der Mitte Deutschlands in Betracht ziehen. So ist im Harz und in der Sächsischen Schweiz in den Sommermonaten noch etwas mehr als die Hälfte der Ferienhäuser und -wohnungen zu haben. Im Thüringer Wald findet man laut Analyse sogar noch rund 60 Prozent freie Kapazitäten. Im Erzgebirge noch etwas mehr - mit knapp 70 Prozent. Die größte Auswahl bietet derzeit die Rhön. Dort sind für den Sommer noch drei Viertel der Ferienunterkünfte buchbar.

Deutschland-Karte zur Verfügbarkeit von Unterkünften

Karte mit Urlaubsverfügbarkeiten in Deutschland
Bildrechte: DS Destination Solutions/HRS Holidays

Die so genannte Heatmap zeigt den Buchungsstand in deutschen Urlaubsregionen. Je heller das Blau auf der Karte, desto mehr Auswahl an Ferienwohnungen und - häusern gibt es.

Ab Herbst breitere Auswahl in vielen Regionen

Blickt man auf ganz Deutschland sind in den Sommermonaten Juli und August noch knapp die Hälfte der analysierten Ferienhäuser und -wohnungen frei. Ab September entspannt sich die Lage noch weiter, dann kann man sogar noch 62 Prozent der Unterkünfte buchen.

Ferienwohnung
Schon vor Corona im Trend - Das Statistische Bundesamt meldet einen neuen Rekord von einer halben Million Betten in Ferienhäusern und -wohnungen. Bildrechte: colourbox

Quelle: MDR UMSCHAU

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Umschau | 20. Juli 2021 | 20:15 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland