Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Dieser Pflegeroboter wurde in Ilmenau entwickelt. Know-how von Forschungszentren ist auch ein Grund für die Strahlkraft der Wirtschaftsstandorte im Osten. Bildrechte: dpa

Hightech OstWirtschaftsstandorte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

von MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stand: 21. Juni 2022, 12:05 Uhr

Der Wirtschaftsstandort Ostdeutschland hat sich zu einer bevorzugten Industrieregion in Europa entwickelt. Die Ansiedlung von Intel in Magdeburg ist der Höhepunkt einer Reihe, zu der auch Silicon Saxony in Sachsen, CATL in Thüringen sowie Tesla in Brandenburg gehören: herausragende Unternehmensansiedlungen und Investitionen, die die Lebenswelt hunderttausender Menschen in Mitteldeutschland auf Jahrzehnte verändern wird. Hier verfolgen wir die Entwicklung in wichtigen Branchenzweigen.

Automobilindustrie

Mitteldeutschland ist Autoland. Allein in Sachsen sorgen seit über 100 Jahren Kraftfahrzeuge für Mobilität; viele Innovationen nahmen ihren Ausgang an diesem Traditionsstandort. Volkswagen, BMW, Porsche und Opel sind nur die größten Namen einer Reihe von vielen Hunderten Zulieferern, Ausrüstern und Dienstleistern in der Automobilbranche, in der weit über 100.000 Beschäftigte arbeiten. Und die Zukunft heißt Elektromobilität.

Halbleiterindustrie

Die Halbleiterbranche gilt als Schlüsselbranche, und das seit vielen Jahren. Die hohe Nachfrage nach Chips, unter anderem für Computer, Autos und Smartphones, und nicht zuletzt die aktuellen Krisen und damit verbundene Lieferengpässe haben dies zusätzlich ins Bewusstsein gerückt. Die Europäische Union hat mit ihrem Programm "European Chips Act" dieser Entwicklung Rechnung getragen. Auch in Mitteldeutschland hat der Industriezweig eine wichtige Bedeutung, und das nicht erst seit der Ansiedlung von Intel.

Batteriefertigung

Die Entwicklung und Produktion von E-Auto-Batterien ist bislang fest in asiatischer Hand, doch das ändert sich allmählich - und Mitteldeutschland wird dazu einen Beitrag leisten. Auch hier hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, den chinesischen oder südkoreanischen Produktionszentren nicht allein das Feld zu überlassen, denn die Batteriezellen sind wichtig für Elektroautos oder Stromspeicher. Ein erstes großes Werk vom Unternehmen CATL steht am Erfurter Kreuz.

IT-Wirtschaft

Digitale Technologien beeinflussen alle Bereiche unseres Lebens und Arbeitens. Sie können Prozesse schneller, effektiver, transparenter und einfacher machen. In Mitteldeutschland ist die IT-Branche in den letzten Jahren stark gewachsen. Dazu gehören auch Bildung, Forschung und Informationssicherheit. Und am Horizont wird es immer sichtbarer: das digitale Leben in der Smart City.

Energie

Der Krieg in der Ukraine zeigt, wie wichtig eine eigene Energieversorgung ist. Neben einer klimaneutralen Produktion ist Energiesicherheit zu einer zentralen Herausforderung geworden. Erzeugung, Verteilung und Handel von Energie spielen auch am Standort Mitteldeutschland eine große Rolle. Wasserstoff als Energieträger der Zukunft wird hier besonders gefördert.

Experten zum Wirtschaftsstandort Ost

Dieses Thema im Programm:MDR AKTUELL | 13. Juni 2022 | 11:00 Uhr