Arbeitssicherheit Deutlich mehr tödliche Arbeitsunfälle auf Baustellen

Obwohl die Zahl der Arbeitsunfälle auf Baustellen leicht gesunken ist, waren 2020 mehr Tote auf Baustellen zu beklagen. Die IG Bau macht mangelnde Kontrollen verantwortlich, sieht aber auch Leichtsinn als Grund.

Feuerwehr bei einem schweren Arbeitsunfall auf einer Baustelle
Bei Arbeitsunfällen am Bau starben im vergangenen Jahr 97 Menschen und damit deutlich mehr als ein Jahr davor. Bildrechte: imago images/Blaulicht News

Bei Arbeitsunfällen am Bau sind im vergangenen Jahr in Deutschland 97 Menschen ums Leben gekommen. Das waren nach Angaben der Berufsgenossenschaft 27 Fälle mehr als im Jahr zuvor. Häufigste Todesursache waren Abstürze aus großer Höhe. Mit 44 Toten machten sie 2020 fast die Hälfte der Opfer aus. Bei An- und Abfahrten zu den Baustellen gab es 19 tödliche Unglücke.

IG Bau fordert mehr Kontrollen

Der Chef der Gewerkschaft IG Bauen Agrar Umwelt, Robert Feiger, beklagte ein Defizit bei den staatlichen Arbeitsschutzkontrollen in den Bundesländern. Er sagte, es dürfe nicht nur auf die Eigenverantwortung der Unternehmen gesetzt werden, sondern man benötige einen höheren Kontrolldruck auf diejenigen Betriebe, die es mit der Sicherheit nicht wirklich ernst und genau nähmen. Bundesweit seien rund 1.400 Aufsichtsbeamte viel zu wenig.

Falscher Heldenmut ein weiterer Grund

Die Gewerkschaft und die Berufsgenossenschaft räumten auch ein, dass auf Baustellen unnötig Risiken eingegangenen würden. Der Präsident des Verbandes des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg, Gerd Renz, sprach von falschem Heldentum. Cool sei, wer sich sichert - und nicht wer sich traut, ohne Absicherung nach ganz oben zu klettern. Gewerkschaft und Berufsgenossenschaft wollen deshalb mehr für die Aufklärung tun.

Insgesamt weniger Arbeitsunfälle

Insgesamt ist die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft leicht gesunken. Nach Angaben der Berufsgenossen ging sie um 2,6 Prozent auf knapp 104.000 zurück. Auch die meldepflichtigen Wegeunfälle verringerten sich um rund zehn Prozent auf gut 7.700.

Quelle: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 02. Juli 2021 | 19:30 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland

Standbild aus dem Grafik-Video über ungültige Stimmzettel 1 min
Standbild aus dem Grafik-Video über ungültige Stimmzettel Bildrechte: mdr

Wenn man beim Wählen die Kreuze auf dem Stimmzettel nicht korrekt setzt, wird die Stimme schlimmstenfalls ungültig. Welche Klippen beim Ankreuzen umschifft werden sollten:

17.09.2021 | 18:50 Uhr

Fr 17.09.2021 16:11Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wahlen/bundestagswahl/richtig-waehlen-ankreuzen-stimme-ungueltig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Screenshot 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK