Bombenfund im Leipziger Norden
Bildrechte: TNN

Amtliche Gefahreninformation Entwarnung nach Bombenfund in Leipzig

Im Bereich von 1.000 Metern um die Essener Straße 1 in Leipzig-Eutritzsch war eine vollständige Evakuierung nötig. Die Polizei gab um 4.30 Uhr Entwarnung.

Bombenfund im Leipziger Norden
Bildrechte: TNN

Nach dem Bombenfund in Leipzig-Eutritzsch hat die Polizei gegen 4.30 Uhr Entwarnung gegeben. Im Bereich Essener Straße/Delitzscher Straße war wegen des Kampfmittelfundes zu Behinderungen gekommen. Der Bereich von 1.000 Metern um den Fundort wurde komplett evakuiert. Die Evakuierungen waren laut Feuerwehr gegen drei Uhr abgeschlossen. Gut 9.000 Menschen waren aufgefordert, ihre Wohnungen rund um den Fundort zu verlassen. Einige von ihnen weigerten sich jedoch, sodass es zu Verzögerungen kam. Die Fliegerbombe konnte vor Ort entschärft werden.

Die Bombe war Dienstagmorgen bei Bauarbeiten im Leipziger Norden gefunden worden. Es handelt sich den Angaben zufolge um eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2019, 04:33 Uhr