Entwarnung: Schusswaffengebrauch im Bereich Halle und Landsberg

Bei Angriffen in Halle sind am Mittwoch vor einer Synagoge und in einem Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen worden. Zudem gab es zwei Verletzte. Die Sicherheitsbehörden riefen die Menschen am frühen Nachmittag in Halle und in Landsberg dazu auf, in Gebäuden zu bleiben. Die Polizei gab erst am Abend gegen 18.15 Uhr Entwarnung. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 27-jährigen Deutschen. Er floh vom Tatort und wurde am Nachmittag festgenommen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 18:49 Uhr