GEFAHRENINFORMATION Entwarnung: Abkochgebot für Trinkwasser in Sonneberg aufgehoben

Das Abkochgebot für mehrere Ortsteile in Sonneberg wegen einer mikrobiologischen Verunreinigung des Trinkwassers ist nach vier Tagen aufgehoben worden. Das Trinkwasser wurde chloriert und ist wieder unbedenklich.

Eine Frau trinkt Wasser aus einem Glas.
Trinkwasser in Sonneberg wieder unbedenklich. Bildrechte: imago images / photothek

Die Landeseinsatzzentrale der Polizei Thüringen hat die Gefahreninformation für Sonneberg wieder aufgehoben. Dort galt seit Sonntag, 13. September 2020, für mehrere Ortsteile und bestimmte Stadtgebiete ein Abkochgebot für Trinkwasser. Grund war eine mikrobiologische Verunreinigung des Trinkwasserleitungsnetzes. Das Trinkwasser wurde nach Angaben der Wasserwerke Sonneberg chloriert.

Das Abkochgebot galt für folgende Ortsteile und Straßen:

  • kompletter Ortsteil Wehd
  • kompletter Ortsteil Neufang einschließlich Neufanger Straße Hausnummer 40, 42, 46, 48, 54, 66,70, 81, 83
  • obere Stadt/Altstadt: Alter Friedhof, Drehweg, Marktplatz/Altes Rathaus, Untere Wehd, Ringleinsbrunnen, Eller, Neufanger Straße mit Ausnahme unten genannter Grundstücke
  • Stadtgebiet Sonneberg: Juttastraße, Karlstraße, Lutherhausweg, Rathenaustraße, Schießhausstraße, Schleicherstraße, Schönbergstraße, Schöne Aussicht.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 13. September 2020 | 21:00 Uhr