Chronik Das war der Oktober 2020

Das Coronavirus bestimmt mit Herbstbeginn erneut das Geschehen. Die Zahl der Infinzierten steigt rasant. Ende des Monats beschließen die Regierungen von Bund und Ländern wieder drastische Kontaktbeschränkungen. Weitere Themen sind ein Messerangriff in Dresden, der 30. Jahrestag der Deutschen Einheit und die Verleihung der Nobelpreise. Für Aufsehen sorgen Neuigkeiten rund zum sagenumwobenen Bernsteinzimmer.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder zu steigenden Infektionszahlen und weiteren Corona-Maßnahmen ihren Mund-Nasen-Schutz ab, um eine Pressekonferenz zu geben.
Angela Merkel stand im Oktober einmal mehr als Krisenmanagerin im Fokus. Bildrechte: dpa

Ereignisse in Mitteldeutschland

  • Während die Cornavirus-Neuinfektionen im Ausland und in anderen Bundesländern bereits ab Anfang Oktober rasant zu steigen beginnen, entwickeln sich die Zahlen in Mitteldeutschland noch vergleichsweise moderat. Doch auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beschleunigt sich die Ausbreitung des Virus nach einem relativ ruhigen Sommer wieder. Am 12. Oktober überschreitet der Erzgebirgskreis die als kritisch definierte Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Wenig später folgt das Eichsfeld. Am 20. Oktober verschiebt die Regierung von Sachsen-Anhalt die eigentlich für November geplanten Lockerungen der Eindämmungsmaßnahmen. Ende des Monats zählen dann etliche Kreise und Städte zu den Risikogebieten, darunter die Landeshauptstädte Magdeburg, Erfurt und Dresden. Regional werden die Gegenmaßnahmen verschärft, es gelten etwa Sperrstunden, Alkoholverbote oder erweiterte Pflichten zum Tragen von Schutzmasken.

  • In Zwickau gewinnt Constance Arndt von der Wählervereinigung "Bürger für Zwickau" die Oberbürgermeisterwahl.

Ereignisse in Deutschland und der Welt

  • Zu Monatsbeginn kommt es im Öffentlichen Dienst zu Warnstreiks, in Mitteldeutschland unter anderem bei der Müllabfuhr und den Sparkassen. Am 25. Oktober einigen sich die Arbeitgeber und Gewerkschaften auf einen neuen Tarifvertrag.

  • Am 31. Oktober stirbt James-Bond-Legende Sean Connery.

Weitere viel gelesene Nachrichten

  • In Jena gibt es eine Schul-Posse: Ein Lehramtsstudent darf dort nicht als dringend benötigter Chemielehrer arbeiten, weil das ein Verstoß gegen das Teilzeit- und Befristungsgesetz wäre.

Weitere Monate