#MDRklärt Deshalb sind Landtage größer als geplant

In vielen Landtagen sind mehr Abgeordnete als ursprünglich vorgesehen. Der Grund sind Überhang- und Ausgleichsmandate. In Sachsen-Anhalt wuchs der Landtag nach der Wahl sogar – obwohl das Gegenteil geplant war. In Thüringen soll der Landtag per Volksabstimmung verkleinert werden.

Abgeordnete des Landtages von Sachsen-Anhalt stimmen über einen Staatsvertrag ab.
Statt weniger sind nun mehr Abgeordnete im Landtag in Sachsen-Anhalt. Bildrechte: dpa

In Sachsen-Anhalt hat sich Reiner Haseloff 97 Abgeordneten zur Wahl zum neuen Ministerpräsidenten gestellt. Eigentlich hätten am Donnerstag jedoch nur 83 Abgeordnete über eine dritte Amtszeit des 67-Jährigen abstimmen sollen. Denn der Landtag von Sachsen-Anhalt soll eigentlich nach und nach verkleinert werden. Das wurde bei einer Parlamentsreform beschlossen.

Doch statt weniger Abgeordnete – in der Legislaturperiode zwischen 2016 und 2021 vertraten 87 Frauen und Männer die Interessen der Bürgerinnen und Bürger – sind es nun sogar mehr geworden. Der Grund dafür sind 14 Überhang- und Ausgleichsmandate.

Thüringen per Volksabstimmung zu kleinerem Landtag

Bestrebungen, den Landtag zu verkleinern, gibt es auch in Thüringen. Dort will die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) den Landtag per Petition verkleinern. 5.000 Unterschriften waren dazu nötig. Ziel der ÖDP ist, die Zahl der Wahlkreise von 44 auf 25 und die Zahl der Listenmandate von 44 auf 35 zu senken. Damit würde sich die reguläre Anzahl an Landtagsabgeordneten von 88 auf 60 verringern, ohne Ausgleichs- und Überhangmandate.

Der Vorschlag stehe juristisch auf sicheren Füßen und sei zudem sehr nachhaltig, argumentieren die Ideengeber.

Landtage im Vergleich nicht übermäßig groß

Bezogen auf die Bevölkerung sind die Landtage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nicht größer als die anderer Bundesländer. Tatsächlich finden sich die drei mitteldeutschen Länder im Vergleich eher im Mittelfeld. Den größten Landtag, gemessen an den Abgeordneten, hat Bayern mit 205 Sitzen. Da das Bundesland aber auch mehr als 11 Millionen Einwohner hat, kommen auf einen Abgeordneten deutlich mehr Einwohner, als in Bremen. Dort ist das Verhältnis deutschlandweit am geringsten.

Ein Balkendiagramm zur größe der Landtage
Bildrechte: MDRklärt

Korrekturhinweis: In einer früheren Version haben wir geschrieben, der Landtag in Thüringen solle durch eine Petition verkleinert werden und dafür Unterschriften übergeben wurden. Es handelt sich um ein Volksbegehren.

Quelle: MDR/Max Schörm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 16. September 2021 | 11:00 Uhr

Aktuelle Meldungen