MDR Vereinssommer 2020 SG Grün-Weiß Mehltheuer Kegeln

Die SG Grün-Weiß Mehltheuer blickt gespannt auf 2021. Dann nämlich richten die Vereinsmitglieder die Weltmeisterschaft im Sportkegeln aus. Geplant ist auch, das coronabedingt ausgefallene Sommerkegelturnier nachzuholen.

Die Wurzeln des Kegelsports in Mehltheuer reichen zurück bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Als Einspartenverein gegründet, kam zwischenzeitlich die Abteilung Fußball hinzu. Geblieben ist aber nur das Kegeln.

SG Grün-Weiß Mehltheuer
Bildrechte: SG Grün-Weiß Mehltheuer

Nach der durch die Wende nötigen Neugründung 1990 begann der sportliche Aufstieg erst nach dem Umbau der Sportstätte. Vor 25 Jahren fassten sich die Grün-Weißen ein Herz und bewiesen mit der Aufstockung des Flachbaus und der Installation einer Kegelsportanlage mit vier Bahnen im neuen Obergeschoss viel Mut. Vorher existierten im Erdgeschoss zwei Bahnen. Nach Jahren im Bezirks- und Landesmaßstab gelang 2014 der Aufstieg in die 2. Bundesliga, die man sechs Jahre halten konnte.

Als Teil der Jugendauswahl des SKV Plauen konnte 2010 der Titel des Deutschen Meisters in der Altersklasse U18 weiblich errungen werden. Mit Lisa Reuter, Jessica und Nicole Goller spielen somit heute noch drei Deutsche Meisterinnen in Reihen der Grün-Weißen.

Die Sportgemeinschaft zählt aktuell über 100 Mitglieder und ist Ausrichter des traditionellen Sommerkegelturniers in Mehltheuer. 2020 wäre es die 25. Auflage gewesen, doch die Sportler haben sich aufgrund der Corona-Beschränkungen gegen die Austragung entschieden. 2021 soll nun das 25. Sommerkegelturnier stattfinden. Ebenfalls 2021 ist die SG Grün-Weiß Mehltheuer Ausrichter der Weltmeisterschaft im Sportkegeln in Plauen.

Diese Vereine sind 2020 dabei

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 04. August 2020 | 16:00 Uhr